Berlin

US-Aussenminister Pompeo im Fall Nawalny «zutiefst besorgt»

US-Außenminister Mike Pompeo. Foto: Mike Segar/Pool Reuters/AP/dpa

US-Außenminister Mike Pompeo. Foto: Mike Segar/Pool Reuters/AP/dpa

US-Aussenminister Mike Pompeo hat sich nach Bekanntwerden der Testergebnisse der Berliner Charité, wonach der prominente Kremlkritiker Alexej Nawalny vermutlich vergiftet wurde, «zutiefst besorgt» geäussert. Sollte sich dies bewahrheiten, würden die USA die Europäische Union in ihrer Forderung nach lückenloser Aufklärung unterstützen, sagte Pompeo am Dienstag nach Angaben seines Ministeriums. Die USA stünden auch bereit, zu helfen.

Nawalnys Familie und das russische Volk verdienten eine "umfassende und transparente Untersuchung". Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden. Nawalny ist seit Jahren einer der bekanntesten Widersacher von Russlands Präsident Wladimir Putin. Auf dem Rückflug von einer Sibirien-Reise nach Moskau verlor er das Bewusstsein. Seit Samstag wird er in der Berliner Charité behandelt. Die dortigen Ärzte gehen nach einer Auswertung klinischer Befunde davon aus, dass Nawalny vergiftet wurde.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1