Morin sei der Ansicht, dass das "zentristische Projekt" bei dem Urnengang verteidigt werden müsse, sagte ein Sprecher von Morins Partei "Nouveau Centre" (Neues Zentrum) am Mittwoch dem Fernsehsender France 2. Sarkozy selbst, dessen Beliebtheit in Umfragen immer neue Tiefpunkte erreicht, hat sich bisher noch nicht offiziell zu einer zweiten Kandidatur geäussert.

Der 49 Jahre alte Morin gehört zu den Ministern, die bei der Regierungsumbildung im Herbst ihr Amt verloren. Auch der ehemalige Umwelt- und Verkehrsminister Jean-Louis Borloo von der Mittepartei "Parti Radical" schliesst eine Kandidatur im Jahre 2012 nicht aus.

Ein weiterer möglicher Kandidat ist der rechtsliberale François Bayrou, der bereits 2007 angetreten war. Bayrou hatte hinter Sarkozy und Ségolène Royal den dritten Platz belegt.