Innovation

China auf der Überholspur: So will das Reich der Mitte die USA hinter sich lassen

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping rief vor drei Jahren die industriepolitische Strategie «Made in China 2025» aus.

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping rief vor drei Jahren die industriepolitische Strategie «Made in China 2025» aus.

Mit «Made in China» soll man künftig nicht mehr Billigware, sondern Innovation verbinden. Wie das Reich der Mitte den USA den Rang ablaufen will.

Etwas hölzern wirkt Xiao Yi. Und seine Stimme klingt etwas blechern. Ansonsten aber ist der chinesische Roboter ein wahrer Streber. 53 medizinische Lehrbücher, mehr als 2 Millionen Aufzeichnungen und 400 000 weitere medizinische Texte hat er in seinem künstlichen Gehirn gespeichert.

Im vergangenen Herbst ist es ihm als erstem Roboter der Welt gelungen, einen so umfangreichen Test wie die nationale Medizinprüfung zu bestehen. Das ist ein wichtiger Test, der bestanden werden muss, um in China als Arzt anerkannt zu werden. Und damit nicht genug: Per Touch auf dem eingebauten Bildschirm ist er auch jederzeit in der Lage, die Daten eines Patienten auszuwerten und eine entsprechende Diagnose zu erstellen. Seit einigen Tagen ist der Medizinassistenzroboter der chinesischen KI-Firma iFlyTek auf dem Markt erhältlich.

Das Land der Erfinder

Bis heute eilt China der Ruf voraus, als «Werkbank der Welt» zwar viel herzustellen. Als globale Ideenschmiede ist die zweitgrösste Volkswirtschaft allerdings noch nicht aufgefallen. Das soll sich ändern. China soll zum führenden Hightechland aufsteigen. Dafür ist der Medizinroboter Xiao Yi bloss ein Vorgeschmack. China soll schon bald zum Vorreiter in Sachen künstlicher Intelligenz (KI) werden.

Und auch sie ist nur ein Teil einer umfassenden industriepolitischen Strategie der chinesischen Führung. Vor drei Jahren hatte der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping die industriepolitische Strategie «Made in China 2025» ausgerufen. Sein Land soll ein Land der Erfinder werden und an der Spitze von Wissenschaft und Technik stehen.

Dazu gehört aus chinesischer Sicht auch die Entwicklung von Robotern und anderen computergesteuerten Maschinen etwa für Elektrofahrzeuge, Flugzeuge oder medizinische Geräte. «Industrie 4.0» ist derzeit in China in aller Munde – die Verzahnung der digitalen Vernetzung mit der Fertigungsindustrie. Bis 2025, so das Regierungsziel, sollen 70 Prozent der in China genutzten High-Tech-Produkte auf heimischem Boden hergestellt werden.

1 Billion für den Hightech-Sektor

Dafür wird derzeit jede Menge Geld in die Hand genommen. Allein für die KI-Industrie hat Chinas Regierung im vergangenen Jahr angekündigt, bis 2030 mehr als 150 Milliarden US-Dollar in die Forschung zu stecken. Für den gesamten Hochtechnologiesektor sind über eine Billion Dollar vorgesehen. Auch die chinesischen IT-Giganten Alibaba, Tencent und Baidu investieren derzeit Milliarden in den Hochtechnologiesektor. Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes zitiert Experten, die glauben, dass die Chinesen in der KI-Entwicklung nicht nur aufholen, sondern in einigen Bereichen bereits auf der Überholspur sind.

Die Jagd auf die innovativsten Köpfe verläuft jedoch keineswegs nur einspurig. US-Technologieunternehmen haben längst auch das Hightech-Potenzial in China erkannt – und investieren umgekehrt auch kräftig in der Volksrepublik. Führende Silicon-Valley-Unternehmer haben gestern denn auch den von US-Präsident Donald Trump angestachelten Handelsstreit mit China scharf kritisiert. Sie fürchten um ihre Investitionen im Reich der Mitte.

Doch auch europäische Länder erkennen jede Menge Potenzial in Chinas industriepolitischer Strategie. Für Deutschlands Technologiekonzern Siemens ist China bereits einer der grössten Standorte für Forschung und Entwicklung. Zu diesem Zweck ist Siemens eine Partnerschaft mit der Pekinger Tsinghua-Universität eingegangen, Chinas führender Kaderschmiede für Ingenieure. Derzeit betreibt der Technologie-Riese dort 20 Zentren mit insgesamt rund 4500 Forschern und Ingenieuren.

Meistgesehen

Artboard 1