Spanien

18 Verdächtige aus ETA-Umfeld in Spanien festgenommen

Terror-Verdächtige werden von der Guardia Civil abgeführt

Terror-Verdächtige werden von der Guardia Civil abgeführt

Die spanische Polizei hat eine Gruppe aus dem Umfeld der baskischen Terror-Organisation ETA zerschlagen und 18 Verdächtige festgenommen. Die Initiative Herrira sei ein Arm der ETA, sagte Innenminister Jorge Fernández Díaz am Montag.

Die Festnahmen seien in verschiedenen Städten des Baskenlandes und der Nachbarregion Navarra erfolgt. Die im vergangenen Jahr gegründete Gruppe habe die Kontakte zwischen der ETA und inhaftierten ETA-Terroristen hergestellt. Herrira sei an die Stelle von zwei ähnlichen Organisationen getreten, die von der Justiz zuvor für illegal erklärt worden seien.

Die ETA hatte im Oktober 2011 einen definitiven Gewaltverzicht erklärt. Sie wird aber weiterhin als Terror-Organisation eingestuft, weil sie ihre Waffen nicht abgeliefert hat.

Die baskische Regionalregierung sah in den Festnahmen einen "Rückschritt". Die Polizeiaktion erinnere an längst überwundene Zeiten, sagte der baskische Regierungssprecher Josu Erkoreka. Er forderte Spanien auf, eine "Politik des Friedens" zu betreiben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1