Reinach

Fehlstart für neues Fitnessstudio – Schuld ist ein «internes Missverständnis»

Bild vom Umbau Anfang September.

Bild vom Umbau Anfang September.

Im Bärenmarkt kann in diesem Monat noch kein Studio von Update Fitness eröffnet werden. 

Vor einem Monat schrieb die AZ: «Das obere Wynental wird für Fitness-Freunde noch attraktiver». Der Grund: Im Reinacher Bärenmarkt eröffne Update Fitness seine 45. Filiale. Das Projekt sei durch, dem Eröffnungstermin Ende Oktober stehe nichts mehr im Weg, liess sich Marketingleiter Phil Haid zitieren.

Nun die Überraschung. Erst jetzt liegt das Baugesuch auf. Es gibt also noch gar keine Baubewilligung.

Was ist da los im Bärenmarkt? Peter Tindl, Expansionsleiter von Update Fitness, sagt: «Es gab ein internes Missverständnis.» Im 1. Obergeschoss soll das Fitnesscenter eine Fläche von rund 700 Quadratmetern belegen. Coop ist Hauptmieter des Einkaufszentrums und gleichzeitig Hauptaktionär von Update Fitness. «Unser Architekt ging davon aus, dass es bei einem firmeninternen Filialeinzug, wie in anderen Einkaufszentren auch schon, keine extra Bewilligung braucht.» Deswegen vorerst auch kein Baugesuch. Ein Fehler, wie sich herausgestellt hat. Der Einzug der Fitnesskette hat nämlich eine Nutzungsänderung zur Folge, die mittels Baugesuch genehmigt werden muss. «Das haben wir aber erst im Nachhinein erfahren», sagt Tindl.

Mit einem Spezialpreis für Jahresabos warb Update Fitness im Vorfeld um Neukunden. Die Aktion sei nach wie vor aktuell und gültig, sagt Tindl. «Das Abojahr beginnt sowieso erst ab dem ersten Training.»

Eigentlich sollte das neue Update Fitness im Bärenmarkt Ende Oktober eröffnen. Jetzt rechnet Tindl optimistisch mit «frühestens November». Das Baugesuch liegt noch bis zum 22. Oktober auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1