az-Wahlkampfbus

«Wir fahren die Kandidaten zu den Wählern»

Chefredaktor und Chauffeur Christian Dorer ist bereit für die Tour durch den Aargau. Emanuel Freudiger

Chefredaktor und Chauffeur Christian Dorer ist bereit für die Tour durch den Aargau. Emanuel Freudiger

In den nächsten elf Wochen steuert Chefredaktor Christian Dorer den az-Wahlkampfbus durch den Aargau. Dabei kann er es gemütlicher nehmen als im Linienverkehr.

Wieso braucht es für die Wahlkampf-Tour der az Aargauer Zeitung eigentlich einen Bus?

Christian Dorer: Wir haben uns aus den USA inspirieren lassen, wo die Präsidentschaftskandidaten im Bus durchs Land fahren und für sich werben. Mit dem az-Wahlkampfbus fahren wir quasi die Nationalratskandidaten zu den Aargauer Wählerinnen und Wählern.

Leidet die Zeitung, wenn der Chef jeden Montag Bus fährt?

Im Gegenteil, der az-Wahlkampfbus ist ein Gewinn für die Zeitung: Die az bietet damit an elf Abenden eine politische Debatte, an denen sich die Leserinnen und Leser live vor Ort eine Meinung bilden können. Zudem sollte ein Chefredaktor nicht nur im Büro sitzen, sondern auch raus zu den Leserinnen und Lesern gehen. Darauf freue ich mich.

Wie unterscheidet sich die Tour mit dem az-Wahlkampfbus von einer Linienfahrt?

Im Linienverkehr muss ich Billette verkaufen, Auskünfte erteilen und den Fahrplan einhalten, damit die Fahrgäste die Anschlüsse erwischen. Mit dem az-Wahlkampfbus kann ich es dagegen gemütlich nehmen.

Ist es kein Problem, für einmal keine vorgegebene Linie fahren zu müssen?

Als az-Chefredaktor sollte ich den Aargau schon so gut kennen, dass ich mich nicht verfahre.

Fahren Sie lieber Bus oder Auto?

Bus natürlich. Es ist ein spezielles Gefühl, wenn man im Bus sitzt und die Strasse überblickt. Wenn ich am morgen früh aus dem Depot fahre, habe ich richtige Glücksgefühle.

Was ist einfacher zu steuern, der Bus oder die az-Redaktion?

Die Fahrgäste sind bedeutend folgsamer als die Journalisten (lacht). Spass beiseite: Ich bin gern Journalist und Busfahrer. Umso schöner, dass ich die beiden Leidenschaften nun kombinieren kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1