Brunegg
Von Schafen bis zu Trauffer: Die Vianco Arena ist ein Event-Chamäleon

Mit mehr als 150 Eventtagen pro Jahr läuft das Geschäft der Vianco Arena in Brunegg so gut, dass sie mehr Personal braucht. Neben Viehkautionen finden dort auch Firmenfeiern, Konzerte und weitere Anlässe statt.

Janine Gloor
Drucken
Teilen
Von Schafen bis zu Trauffer: Vianco Arena als Eventhalle
4 Bilder
Im Oktober wurde in der Arena ein Oktoberfest gefeiert.
Willi Schürch und Karin Zimmerli managen die Eventhalle Vianco Arena.
Ursprünglich wurde die Halle für den Viehhandel gebaut.

Von Schafen bis zu Trauffer: Vianco Arena als Eventhalle

zvg

«Hat es denn auch sicher keinen Kuhmist am Boden?» Mit solchen Fragen wird Willi Schürch manchmal konfrontiert, wenn er die Vianco Arena einem neuen Kunden vorstellt. Der Gedanke ist nicht so abwegig.

Die im September 2003 eröffnete Halle in Brunegg wurde als Ersatz für die Markthalle Brugg/Windisch gebaut, an deren Stelle der Campus entstand. Zweck der Vianco Arena war die Viehvermarktung. Eigentümerin der Halle ist die Vianco AG mit Sitz in Brugg. Der Name steht für Viande Animaux Commerce.

Hinter der Arena stehen die Stallungen. «Hier findet täglich Viehumschlag statt», sagt Willi Schürch. 2017 wurden hier 14 Viehauktionen und 8 Schauen durchgeführt. «Gestern Mittwoch hatten wir einen Stierenmarkt», sagt Schürch. Am Tag darauf deutet nichts mehr auf die tierischen Besucher hin, weder am Boden noch in der Luft. «Das ist mir sehr wichtig», sagt Willi Schürch. Deshalb lädt er potenzielle Kunden auf einen Kaffee ein, damit sie sich selber von der Sauberkeit und der Wandelbarkeit der Halle überzeugen können.

Willi Schürch ist seit der ersten Eröffnung Leiter der Vianco Arena. Davor war er leidenschaftlicher Bauer und hat auf seinem gepachteten Hof schon Events durchgeführt. Als die Pacht gekündet wurde, konnte er an der ExpoAgricole an der Landesausstellung 2002 mehr Erfahrung sammeln.

Das Bauern hat ihm sehr gefallen. «Doch dieser Beruf ist einzigartig», sagt er. Das könne man auch nicht lernen. Er geniesst die Abwechslung und die verschiedenen Begegnungen. Nächstes Jahr erreicht Schürch das Pensionsalter. Karin Zimmerli ist stellvertretende Leiterin der Halle. Sie erledigt administrative Aufgaben gleichermassen, wie sie in der Halle anpackt.

GV, Hallenfussball oder Konzert?

Die Vianco Arena ist ein Event-Chamäleon. Neben den Viehauktionen findet eine Vielzahl von Anlässen statt. Für die Generalversammlung der Raiffeisen Aare-Reuss wurden Tische für 1200 Personen aufgestellt. Für ein 10-tägiges Hallenfussballturnier ein Rasenteppich verlegt. Manchmal ist die Halle mit Traktoren gefüllt, ein anderes Mal mit Messeständen oder Partygästen in Dirndl und Lederhosen.

Brunegg wird zum Alpen-Dörfli Der Sänger Trauffer hat für seine Tour 2018 bereits 50 000 Tickets verkauft. Mit seiner Crew von 100 Personen tritt er in der ganzen Schweiz auf; gestern Freitag und heute Samstag in der Vianco Arena in Brunegg. Trauffer bringt auch sein eigenes Catering und verwandelt den Konzertort in ein«Alpentainer-Dorf».

Brunegg wird zum Alpen-Dörfli Der Sänger Trauffer hat für seine Tour 2018 bereits 50 000 Tickets verkauft. Mit seiner Crew von 100 Personen tritt er in der ganzen Schweiz auf; gestern Freitag und heute Samstag in der Vianco Arena in Brunegg. Trauffer bringt auch sein eigenes Catering und verwandelt den Konzertort in ein«Alpentainer-Dorf».

zvg

Gestern Stiere, heute Trauffer: Der selbst ernannte Alpentainer tritt an diesem Wochenende zweimal in der Vianco Arena auf. Der Sänger bringt nicht nur Musik, er organisiert auch das ganze Catering selber. Seine Crew umfasst ungefähr hundert Personen. Das Bier und die Elemente für die Bar stehen bereits am Donnerstag in der Halle.

Willi Schürch und Karin Zimmerli haben begonnen, die Sachen an den richtigen Ort zu stellen. Doch das Trauffer-Konzert ist für den Leiter und seine Stellvertreterin ein Event, bei dem sie wenig Hand anlegen müssen, da der Sänger die Ausrüstung und das Personal selber mitbringt.

Doch es geht auch anders: «Bei Bedarf organisieren wir für den Kunden den gesamten Anlass. Zum Beispiel Firmenfeiern, Produktpräsentationen und Seminare», sagt Zimmerli. Dazu gehöre alles; von der Konzeption über die Technik, das Licht bis zum Catering.

350 Parkplätze vor dem Haus

2007 ist die Arena komplett niedergebrannt, doch Vianco hat am gleichen Tag beschlossen, sie wieder aufzubauen. 2009 wurde die heutige Halle eröffnet. Ihre Masse sind 30 auf 50 Meter. Sie ist aus hellem Holz, die Decke ist über 6 Meter hoch, das Sheddach lässt viel Licht hinein. Im ersten Stock befindet sich ein Seminarraum für 150 Personen.

Die maximale Auslastung für ein Konzert beträgt 3000 Personen. Entlang der Längsseite der Halle führen mehrere Ausgänge direkt ins Freie. «Die Halle ist ideal zum Anliefern», sagt Schürch. 350 Parkplätze befinden sich direkt vor dem Gebäude, das gleich neben der Autobahnausfahrt Mägenwil liegt.

Für grosse Events werden zusätzliche Parkplätze in der Region organisiert, unter anderem im Gebiet Stäglerhau der Armee. Shuttlebusse bringen die Gäste zur Arena. Das Geschäft mit der Halle läuft sehr gut. «Seit Mitte Januar waren wir jedes Wochenende ausgebucht», sagt Schürch.

Früher haben Willi Schürch und Karin Zimmerli noch alles selber gemacht. Zum Beispiel für 300 Gäste Tische und Stühle aufgestellt. Mittlerweile geht dies schon allein zeitlich nicht mehr auf: Ist ein Anlass zu Ende, muss oft gleich mit dem Aufstellen für den nächsten begonnen werden. Deshalb suchen die Betreiber der Arena nun zusätzliche Mitarbeiter.

Aktuelle Nachrichten