Bahnstrecke Lenzburg–Luzern

Sechs Güterwagen gerieten ins Rollen – Seetalbahn zwei Stunden lang blockiert

Die Seetal-Bahn war wegen eines Unfalls gesperrt.

Die Seetal-Bahn war wegen eines Unfalls gesperrt.

In Baldegg LU sind heute sechs Güterwagen aus unbekannten Gründen von einem Anschlussgeleise auf die Strecke der Seetalbahn gerollt. Dort blockierten sie zwei Stunden lang den Bahnverkehr im Luzerner Seetal. Verletzt wurde niemand.

Die Güterwagen von SBB Cargo standen auf einem Nebengeleise. Sie gerieten aus unbekannten Gründen ins Rollen. Nach 300 Metern kam die herrenlose Komposition von alleine beim Bahnhof Baldegg zum Stillstand, wie SBB-Sprecherin Lea Meyer auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Ursache unklar

Weshalb es zum Zwischenfall kam, ist unklar. Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST untersucht den Vorfall, wie Meyer weiter sagte.
Die Wagen waren teilweise mit Zuckerrüben beladen. Zugpersonal war gemäss der SBB-Sprecherin nicht vor Ort gewesen.

Nach dem Zwischenfall am Dienstagmittag war die Bahnstrecke der S9 zwischen Luzern und Lenzburg AG bis am Nachmittag unterbrochen. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen. Zwischen Hochdorf und Hitzkirch verkehrten Ersatzbusse.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1