Hunzenschwil

Polizei blitzt vier Raser mit über 110 km/h ausserorts

Vier Autofahrer rasten mit über 110 Stundenkilometern in die Radarfalle (Symbolbild)

Vier Autofahrer rasten mit über 110 Stundenkilometern in die Radarfalle (Symbolbild)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf einer Hauptstrasse erfasste die Kantonspolizei Aargau am Sonntag vier Autofahrer, die viel zu schnell fuhren. Zwei davon mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Gleich vier Raser gingen der Kantonspolizei Aargau am Sonntagnachmittag bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Hauptrasse zwischen Hunzenschwil und Suhr ins Netz. Ein 30-Jähriger bretterte mit 120 Stundenkilometer über die 80er-Strecke. Er war zusätzlich leicht alkoholisiert und musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Die selbe Massnahme traf einen gleichaltrigen Mann, der mit 119 Stundenkilometern gemessen worden war. Geblitzt wurden zudem zwei weitere Autofahrer, die mit Tempo 115 und 116 auf der kontrollierten Strasse unterwegs waren. Sie müssen ebenfalls damit rechnen, dass ihnen das Strassenverkehrsamt den Ausweis entzieht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1