Mit dem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau am Samstagnachmittag auf der Hauptstrasse zwischen Hunzenschwil und Suhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Mit dem Fokus auf grobe Verkehrsdelikte stoppte die Kantonspolizei einzig einen 40-jährigen Motorradfahrer mit 134 km/h und einen 43-jährigen Autofahrer mit 138 km/h. Beide waren aber damit so schnell, dass ihnen die Polizei den Führerausweis auf der Stelle abnahm.