Seon
Ein Zentrumsbau mit 24 Wohnungen am «Sternen»-Kreisel

Trotz Einsprachen gegen das Baugesuch am «Sternen»-Kreisel soll Bau 2017 starten.

Fritz Thut
Drucken
Teilen
Visualisierung der geplanten Zentrumsüberbauung beim Seoner «Sternen»-Kreisel. Bauherr ist die Blüemlisalp AG in Wollerau. zvg

Visualisierung der geplanten Zentrumsüberbauung beim Seoner «Sternen»-Kreisel. Bauherr ist die Blüemlisalp AG in Wollerau. zvg

zvg

Wo bis letztes Jahr mitten in Seon auf dem Parkplatz beim «Sternen»-Kreisel ein Verkaufscontainer für Brot und Backwaren stand, soll schon bald eine Zentrumsüberbauung mit gemischter Wohn- und Gewerbenutzung erstellt werden.

Gegen das Baugesuch sind während der kürzlich abgelaufenen Auflagefrist Einwendungen eingereicht worden, doch die Bauherren, sehen hier keine unüberwindlichen Hindernisse. Die Eingaben müssten «in der nächsten Zeit bearbeitet werden». Zuversicht herrscht: Mitte des nächsten Jahres soll mit dem Bau begonnen werden.

«Eine angenehme Gegend»

Bauherrin ist die Firma Blüemlisalp AG in Wollerau. Wie kommt eine Firma aus dem Kanton Schwyz zu einem Projekt in Seon? Roland Hüppi und Josef Landolt als Vertreter der Bauherrin wirken bei einem Augenschein auf dem künftigen Bauplatz nur kurz erstaunt: «Wir wurden auf die Gelegenheit aufmerksam gemacht, als wir in der Nähe zu tun hatten. Und schliesslich ist dies hier eine sehr angenehme Gegend.»

Das Grundstück, das zurzeit immer noch als Parkplatz dient, habe grosse Vorteile, so die beiden Blüemlisalp-AG-Vertreter: «Die zentrale Lage, insbesondere die Nähe zum Bahnhof, ist ein grosser Trumpf.» Das geplante Gebäude stelle «eine Erweiterung des vor zwei Jahren bereits bewilligten Projektes» dar.

Bereits Interessenten

Das neue Vorhaben bringe «Wohnen und Gewerbe unter ein Dach». Roland Hüppi: «Es war uns bei der Projektentwicklung wichtig, dass im Erdgeschoss Ladenflächen zur Verfügung gestellt werden, welche für Seon und dessen Wachstum notwendig sind.» Schon seien «erste Anfragen von Gewerbebetrieben eingegangen». Die Initianten aus Wollerau wollen mit der Vermietung an Fachgeschäfte Belebung ins Seoner Zentrum bringen. Rund 330 Quadratmeter an Ladenflächen stehen zur Verfügung.

Das örtliche Gewerbe soll auch bei der Arbeitsvergabe profitieren: «Wir als Grundeigentümer und Entwickler dieser Liegenschaft werden diese mit möglichst vielen ortsansässigen Unternehmungen realisieren.»

Nach der Fertigstellung wird «der Betrieb der ganzen Liegenschaft einem unserer Investoren als Mietobjekt übergeben». Namen wollen die Blüemlisalp-Vertreter noch keine verraten.

Ortsübliche Mieten

Auch die 24 Wohnungen über den Ladenflächen sollen also vermietet werden. Vorgesehen sind 2,5-, 3,5- und 4,5-Zimmer-Wohnungen, wobei «Kleinwohnungen überwiegen» werden. Die Mietpreise sollen nicht etwa dem Sitz der Bauherrin, sondern der ländlichen Gegend des Seetal angepasst werden: «Die Mieten für Wohnen und Arbeiten werden dem örtlichen Markt gerecht werden», machen Landolt und Hüppi ein Versprechen.

Aktuelle Nachrichten