Schwingen

«Du geile Siech» – Der Aargauer Patrick Räbmatter war am «Eidgenössischen» spitze

Patrick Räbmatter (oben) fand im letzten Gang kein Rezept, Matthias Glarner auf den Rücken zu drehen. WR

Patrick Räbmatter (oben) fand im letzten Gang kein Rezept, Matthias Glarner auf den Rücken zu drehen. WR

Gleich fünf Aargauer schwingten am Eidgenössischen in Estavayer mit und erringten insgesamt drei Kränze für ihren Heimatkanton. Sie bewiesen, dass sich der Aargau als Schwingkanton nicht zu verstecken braucht und für die Zukunft noch Einiges bereithält.

Patrick Räbmatter

Der Moment des Kranzgewinns: Patrick Räbmatter (oben) besiegt im letzten Gang den Innerschweizer Marcel Bieri.

Der Moment des Kranzgewinns: Patrick Räbmatter (oben) besiegt im letzten Gang den Innerschweizer Marcel Bieri.

Der 24-jährige Chauffeur aus Uerkheim im Bezirk Zofingen gehört zweifellos zu den erfolgreichsten Aargauer Schwinger am Eidgenössischen. Als sein Kranzgewinn feststand, hatte der 150-Kilo-Koloss mit den muskelbepackten Armen sichtlich Mühe, seine Tränen zurückzuhalten, während ihm zahlreiche Mitschwinger um den Hals fielen. «Unglaublich, einfach unglaublich», sagte er. «Ruf mich später an, ich muss erst duschen und das alles realisieren.»

Zu Räbmatters Gratulanten gehörte natürlich sein Aargauer Verbandskollege Nick Alpiger: «Du geile Siech», sagte er zum Kollegen. Mit 75,25 Punkten reichte es Räbmatter schlussendlich auf den geteilten Rang 10.

Ein ausführliches Porträt über den Aargauer Schwinger finden Sie hier.

Mario Thürig

Hier schwingt Mario Thürig im 5. Gang gegen Matthias Sempach, den Schwingerkönig von 2013.

Hier schwingt Mario Thürig im 5. Gang gegen Matthias Sempach, den Schwingerkönig von 2013.

Für den 31-jährigen Möriker sah es lange sehr gut aus am Eidgenössischen. Nach dem ersten Turniertag in Estavayer reihte er sich mit drei gewonnenen und einem gestellten Gang im 1. Rang mit ein. Am Sonntag reichte es dem gelernten Zimmermann mit 74,50 Punkten schliesslich für den geteilten Rang 11, nachdem er gegen den späteren Schwingerkönig Matthias Glarner im 7. Gang unterlag.  

Der 110 Kilogramm schwere «Böse» holte an seinem fünten Eidgenössischen den fünften Kranz. Eine Leistung, die nur ganz wenigen gelingt. Dabei hatte sich Thürig vor drei Wochen das Kreuzband gezerrt. Was für ein Comeback! Überhaupt darf kein anderer Aargauer mehr Kränze sein Eigen nennen als Thürig. Unglaubliche 92 hat er in seiner Karriere schon erschwungen.

 

Nick Alpiger

Nick Alpiger am Homberg-Schwinget 2015.

Nick Alpiger am Homberg-Schwinget 2015.

Der gelernte Maurer aus Staufen im Bezirk Lenzburg ist mit seinen erst 19 Jahren mit beeindruckendem Erfolg unterwegs. Mit einer hervorragenden Leistung erschwingte er sich in Estavayer einen Kranzgewinn und landete schlussendlich zusammen mit seinem Verbandskollegen Patrick Räbmatter auf dem zehnten Rang.    

Mit insgesamt 20 gewonnen Kränzen gehört der junge Aargauer zu den vielversprechendsten Nachwuchstalenten im Schwingsport. 

David Schmid

David Schmid (rechts) nach seiner Niederlage gegen den späteren Finalisten Armon Orlik.

David Schmid (rechts) nach seiner Niederlage gegen den späteren Finalisten Armon Orlik.

Der 26-Jährige lebt und schwingt im Fricktal, und dies schon seit 1999. Wie Nick Alpiger darf er bereits 20 gewonnene Kränze sein Eigen nennen.

Auch in Estavayer erschwingte sich der Landwirt aus Wittnau erfolgreich einen Kranz und konnte sich am Schluss mit 74,75 Punkten über den geteilten 12. Rang freuen.     

Lukas Döbeli

..

Der Freiämter Lukas Döbeli ist erst 16-jährig und war damit der mit Abstand jüngste Schwinger am Eidgenössischen. Dieses Jahr erschwingte er am Solothurner Kantonalschwingfest in Walterswil seinen ersten Kranz nachdem er ein Jahr zuvor am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Aarburg den ersten Platz belegte. 

In Estavayer landete der Zimmermanns-Lehrling aus Sarmenstorf am Ende nur einen Viertelpunkt hinter dem Kranzgewinn. Das sind wunderbare Vorzeichen für das nächste Eidgenössische 2019 in Zug.

Und zum Schluss der Schwingerkönig 2016: Glarner Matthias:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1