Bilanz-Ranking
Das sind die reichsten Menschen im Aargau – Brack-Gründer ist der grosse Neueinsteiger

Die 300 reichsten Schweizer haben zusammen ein Vermögen von mehr als 700 Milliarden Franken. Aus dem Aargau gehören neu auch Roland Brack, Thomas Lines und FC-Basel-Präsident Bernhard Burgener zu diesem Kreis.

Philipp Herrgen
Merken
Drucken
Teilen
Platz 1: Familie Blocher, 15 bis 16 Milliarden Franken (Chemie, Kunststoffe, Läckerli, Medien) Den drei Blocher-Töchtern Miriam (hinten r.), Magdalena (l.) und Rahel (r.) gehört die Mehrheit der Ems-Chemie. Markus Blocher (hinten m.) ist Vorsitzender der Geschäftsleitung der Dottikon ES.
12 Bilder
Platz 2: Familie Liebherr, 9 bis 10 Milliarden Franken (Baumaschinen, Kühlschränke, Hotels) Im Bild: Willi Liebherr, Verwaltungsratspräsident der Liebherr International.
Platz 3: Familie Hayek, 3 bis 3,5 Milliarden Franken (Uhren) Im Bild: Nayla und Nick Hayek, VR-Präsidentin und CEO der Swatch Group.
Platz 4: Ronald de Waal, 900 bis 1000 Millionen Franken (Textilhandel, Immobilien) Im Bild: Ein Geschäft der WE-Kette, die Besitz de Waals ist.
Platz 5: Roland Brack, 450 bis 500 Millionen (Onlinehandel, Grosshandel) Im Bild: Roland Brack besucht die Baustelle des neuen Verteilzentrums in Willisau.
Platz 6: Familien Spiesshofer und Braun, 400 bis 450 Millionen Franken (Unterwäsche) Im Bild: Die Marke Triumph ist im Besitz der beiden Familien.
Platz 7: Thomas Lines, 300 bis 350 Millionen (Pharma, Immobilien) Im Bild: Thomas Lines mit seinen Hunden Charlie und Freddi.
Platz 8: Familie Müller. 250 bis 300 Millionen Franken (Anlagenbau) Im Bild: Eine Anlage der Firma Müller Martini.
Platz 9: Claudio Cisullo, 200 bis 250 Millionen Franken (Beteiligungen)
Platz 10: Familie Barth, 150 bis 200 Millionen (Getränke) Im Bild: Alexander Barth, VR-Präsident der Rivella Group.
Platz 11: Familie Underberg, 100-150 Millionen Franken (Spirituosen) Im Bild: Hubertine Underberg-Ruder
Platz 12: Bernhard Burgener, 100 bis 150 Millionen (Medien, Beteiligungen) Im Bild: Bernhard Burgener ist Mehrheitsaktionär der FC Basel Holding AG und derzeit noch Präsident des Clubs.

Platz 1: Familie Blocher, 15 bis 16 Milliarden Franken (Chemie, Kunststoffe, Läckerli, Medien) Den drei Blocher-Töchtern Miriam (hinten r.), Magdalena (l.) und Rahel (r.) gehört die Mehrheit der Ems-Chemie. Markus Blocher (hinten m.) ist Vorsitzender der Geschäftsleitung der Dottikon ES.

Marc Wetli/13 Photo

135 der reichsten Schweizer sind Milliardäre. Das hat eine Schätzung der «Bilanz» ergeben. Knapp die Hälfte davon sind Doppelbürger oder Ausländer, die sich in der Schweiz niedergelassen haben oder eingebürgert wurden. Auf der am Freitag veröffentlichten Liste der reichsten 300 mit mindestens 100 Millionen Franken Vermögen sind auch zwölf Unternehmerfamilien oder Einzelunternehmer aus dem Aargau zu finden. Das sind drei mehr als noch im Vorjahr.

Platz 1: Familie Blocher

Die Unternehmerfamilie liegt schweizweit auf Platz 5. Sie konnte ihr Vermögen um etwa vier Milliarden Franken auf 15 bis 16 Milliarden Franken steigern. Das ist die landesweit grösste Vermögenszunahme. Ihr Geld verdient sie mit Chemie und Kunststoff (EMS Chemie), mit Süssem (Läckerli Huus) und Zeitungen (Zeitungshaus AG). Während Vater Christoph Blocher zwar am Zürichsee wohnt, führt Sohn Markus Blocher die Dottikon ES Holding im Aargau.

Platz 2: Familie Liebherr

Die deutschstämmige Unternehmerfamilie hat ein Vermögen von ungefähr 9 bis 10 Milliarden Franken. Das Geld macht sie mit Baumaschinen, Kranen und Kühlschränken. Der Holding-Sitz der Liebherr International ist in Bulle FR. Verwaltungsratspräsident Willi Liebherr wohnt in Nussbaumen.

Platz 3: Familie Hayek

Die Familie besitzt zwischen 3 und 3,5 Milliarden Franken. Das ist weniger als noch 2019 als etwa 3,5 bis 4 Milliarden geschätzt wurden. Der Börsenkurs der Swatch-Group, dem weltweit grössten Uhrenhersteller, leidet wie die gesamte Uhrenbranche auch unter der Coronapandemie. Die Geschwister Nick (CEO) und Nayla Hayek (VR-Präsidentin) wohnen in der Innerschweiz. Mutter, Marianne Hayek, wohnt in einem der Häuser der Familie in Meisterschwanden.

Platz 4: Ronald de Waal

Der gebürtige Niederländer und Wahlaargauer kommt auf ein Vermögen von etwa 900 bis 1000 Millionen Franken. Ihm gehört die Fashionkette WE und die Sportmarke O'Neill. Zudem ist er im Immobiliengeschäft tätig.

Platz 5: Roland Brack

Als einer der aktuell erfolgreichsten Unternehmer der Schweiz besitzt Roland Brack zwischen 450 und 500 Millionen Franken. Der Neueinsteiger in dieser Liste ist Inhaber der Competec-Gruppe, zu der auch der grösste unabhängige Schweizer Online-Händler Brack.ch gehört. Firmensitz der Competec Holding AG ist in Mägenwil. Brack profitierte bisher stark von der Coronakrise. Trotzdem sagte er im Oktober im Interview mit der AZ: «Es macht nicht stolz, in einer Krise zu gewinnen.»

Roland Brack ist Chef und Inhaber der Competec Gruppe.

Roland Brack ist Chef und Inhaber der Competec Gruppe.

zvg

Roland Brack ist im Fricktal aufgewachsen und sagt selbst von sich: «Ich bin ein reines Aargauer Produkt: Bei der ABB die Lehre gemacht, in Brugg-Windisch studiert.» Er wohne immer noch im Fricktal, in der Sonnenstube des Aargaus.

Dass er nun auf der Liste der 300 Reichsten steht, scheint für ihn keine grosse Bedeutung zu haben. Die Einschätzung der Bilanz basiere vermutlich auf einer fiktiven Bewertung der Firma, sagt Roland Brack auf Nachfrage. «Da ich weiterhin grosse Freude an der Firma habe und ein Verkauf nicht zur Diskussion steht, bleibt es letztlich eine reine Annahme.» Er zeigte sich aber erfreut, dass die E-Commerce-Branche zu einem verlässlichen Bestandteil der Handelslandschaft werde.

Platz 6: Familien Spiesshofer und Braun

Die Brüder Markus und Oliver Spiesshofer haben zusammen mit Roman Braun ein Vermögen von etwa 400 bis 450 Millionen Franken. In ihrem Besitz ist unter anderem die Triumph International und die Damenwäsche-Marke Sloggi.

Der Südafrikaner Thomas Lines hat zuvor auch schon in Brasilien, den USA und in London gelebt.    

Der Südafrikaner Thomas Lines hat zuvor auch schon in Brasilien, den USA und in London gelebt.    

Chris Iseli

Platz 7: Thomas Lines

Auch Thomas Lines ist neu in der Liste der reichsten 300. Sein Vermögen wird auf 300 bis 350 Millionen Franken geschätzt. Mit seinem Unternehmen Quercegen Pharmaceuticals ist er im Pharma-Bereich tätig. Lines hat ausserdem den Energydrink «Red Devil» erfunden und zur weltweiten Nummer zwei gemacht, bevor er ihn für 200 Millionen Dollar verkauft hat. Thomas Lines hat sich wegen des tiefen Steuerfusses bewusst für Oberwil-Lieli als Wohnort entschieden.

Lesen Sie zum Thema:

Multimillionär kämpft für seine Steuerpauschale – und droht mit Wegzug

(Ein Artikel über Thomas Lines aus dem Jahr 2014)

Platz 8: Familie Müller

Die Müllers sind 250 bis 300 Millionen Franken schwer. Die Familie ist über eine Holding im Besitz der Müller Martini in Zofingen, die in der Anlagenproduktion tätig ist.

Platz 9: Claudio Cisullo

Das Vermögen des Schweizers mit italienischen Wurzeln liegt zwischen 200 und 250 Millionen Franken. Er ist Gründer der Beschaffungsfirma Chain IQ, investiert vor allem in Immobilien und hat diverse VR-Mandate inne. Der Selfmademillionär wuchs in Hägglingen auf.

Platz 10: Familie Barth

Die Familie aus Rothrist steht hinter der Rivella Group, zu der neben dem Erfrischungsgetränk auch Passaia und die Michel-Fruchtsäfte gehören, und hat ein Vermögen von 150 bis 200 Millionen Franken. Robert Barth gründete das Unternehmen 1952, sein Sohn Alexander ist heute Verwaltungsratspräsident.

Platz 11: Familie Underberg

Die promovierte Mikrobiologin Hubertine Underberg-Ruder aus dem Aargau kommt auf ein Vermögen von 100 bis 150 Millionen Franken. Sie repräsentiert die fünfte Generation des Spirituosenherstellers Underberg AG. Dem Unternehmen gehört unter anderem der Kirschbrand Dettling.

Bernhard Burgener ist derzeit noch Präsident des FC Basel.

Bernhard Burgener ist derzeit noch Präsident des FC Basel.

Alexandra Wey

Platz 12: Bernhard Burgener

Das Vermögen des Medienunternehmers Burgener wird auf 100-150 Millionen geschätzt. Damit ist er der letzte Neueinsteiger. Obwohl er angekündigt hatte nicht mehr als Präsident des FC Basel zu kandidieren bleibt er weiterhin Mehrheitsaktionär der FC Basel Holding AG und somit Clubbesitzer. Zu seiner Firma Highlight Event, die unter anderem die UEFA Champions League exklusiv vermarktet, gehört auch Sport1-Medien und Constantin-Film. Bernhard Burgener wohnt in Zeiningen.

Die fünf Reichsten der Welt:

- Jeff Bezos (USA), Gründer Amazon: 181 Mrd (+50 Mrd)

- Bernard Arnault und Familie (Frankreich), LVMH-Luxusmarken: 140 Mrd (+64 Mrd)

- Bill Gates (USA), Mitgründer Microsoft: 119 Mrd (+23 Mrd)

- Elon Musk (USA), Tesla, SpaceX: 110 Mrd (+87 Mrd)

- Mark Zuckerberg (USA), Mitgründer Facebook: 98 Mrd (+36 Mrd)

Die fünf Reichsten in der Schweiz:

- Gebrüder Kamprad (VD/GB/Belgien), Ikea-Erben Möbel und Immobilien: 55-56 Mrd

- Familien Hoffmann und Oeri (BS), Pharma: 29-30 Milliarden

- Gérard Wertheimer (GE), Mode, Immobilien, Wein: 25-26 Milliarden

- Familie Safra (VS/GE/Brasilien), Bank, Beteiligungen, Immobilien: 21-22 Milliarden

- Familie Blocher (ZH/SZ/AG), Chemie, Kunststoffe, Läckerli, Medien: 15-16 Milliarden