Region Fricktal

«Wenn es ginge, würden einige Schüler bis vor die Zimmertür gefahren»: Schulen kämpfen gegen Elterntaxis

Die Problematik von sogenannten «Elterntaxis» ist nicht nur in den Primarschulen, sondern auch an Oberstufen nicht unbekannt. (Archivbild)

Die Problematik von sogenannten «Elterntaxis» ist nicht nur in den Primarschulen, sondern auch an Oberstufen nicht unbekannt. (Archivbild)

Schülerinnen und Schüler aus Herznach und Ueken, die in Frick zur Schule gehen, erhalten von den Gemeinden für die Wintermonate eine Pauschale von 180 Franken. Der Betrag ist unabhängig davon, ob die Jugendlichen den Schulweg mit dem Bus oder mit dem Velo zurücklegen. Andere Fricktaler Gemeinden gewähren Schülern, die auswärts die Schule besuchen, Beiträge an die ÖV-Abos.

Dennoch ist die Problematik von sogenannten «Elterntaxis», die in den Primarschulen noch ausgeprägter ist, auch an Oberstufen nicht unbekannt. In Frick trete das Phänomen auch an der Oberstufe täglich auf, sagt Schulleiter Lothar Kühne. «Wenn es ginge, würden einige Schüler bis vor die Zimmertür gefahren.»

In Möhlin ist das Thema ebenfalls immer wieder aktuell, wie Astrid Zeiner, Schulleiterin Sek und Real, sagt. Kein Problem mit Elterntaxis hat dagegen die Kreisschule Unteres Fricktal. «Die Schüler wollen in der Regel gar nicht, dass die Eltern sie in die Schule fahren. Das ist für viele Schüler peinlich», so Schulleiter Beat Petermann. Dort wo Eltern ihre Kinder oft chauffieren, versuchen die Oberstufen, dem Taxidienst entgegenzuwirken – an Elternabenden, im Semesterbrief oder auch mit Plakaten. In Möhlin wurden solche etwa von Oberstufen-Schülern gestaltet.

Auch die Primarschulen sensibilisieren die Eltern für die Thematik. An den Infoanlässen zum Kindergarten- und Schuleintritt weise man die Eltern explizit darauf hin, sagt Heidi Federli von der Rheinfelder Schulverwaltung. Und der Laufenburger Schulleiter Philipp Grolimund sagt: «Wir weisen die Eltern immer wieder darauf hin, dass die Lernenden den Schulweg zu Fuss bewältigen sollen.» Auch in der Schulordnung würden die Eltern ausdrücklich gebeten, vom Taxidienst mit dem Auto abzusehen. (mf)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1