Das schöne Wetter lockt die Töfffahrer auf die Strassen. Beliebt ist etwa die gut ausgebaute Strecke auf der Benkenstrasse zwischen Oberhof und der Benkerjoch-Passhöhe. Anwohner klagen regelmässig über Lärm, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung zum Resultat einer Geschwindigkeitskontrolle mit dem Lasermessgerät vom Sonntag schreibt. 

Dabei wurde ein 20-jähriger Motorradfahrer um 15.00 Uhr mit 132 km/h geblitzt. 80 km/h sind erlaubt. Nach Abzug der Toleranz bleibt eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 48 km/h. Beim Temposünder handelt es sich um einen Schweizer aus der Region. 

Ihm sowie vier weiteren Lenkern (darunter ein Autofahrer) nahm die Kantonspolizei den Führerausweis ab. Die anderen waren mit Geschwindigkeiten von 120 bis 131 km/h gemessen worden. Den Führerausweis hat die Polizei den Temposündern wie in solchen Fällen üblich zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen. Dabei handelt es sich um das Strassenverkehrsamt. Dieses wird über die Dauer des Führerausweisentzugs entscheiden. 

Die Kantonspolizei hat ausserdem zwei Motorräder mit 115 und 114 km/h gemessen. Sie durften den Führerausweis zwar behalten, wurden aber auch verzeigt und müssen mit einer sogenannten  Administrativmassnahme des Strassenverkehrsamts rechnen. (pz)

Die Polizeibilder vom Juni: