Herznach

Organisatoren fehlen: trotz 925-Jahr-Jubiläum kein Fest in Herznach geplant

Derzeit fliesst viel Arbeit in den Fusionsprozess mit Ueken. Daher fehlen Herznach die Ressourcen für ein Jubiläumsfest.

Derzeit fliesst viel Arbeit in den Fusionsprozess mit Ueken. Daher fehlen Herznach die Ressourcen für ein Jubiläumsfest.

Obwohl demnächst ein Jubiläum ansteht wird es keine Feier geben. Für seinen 925. Geburtstag konnte Herznach keine Organisatoren finden.

Eigentlich gäbe es bald etwas zu feiern. Das Dorf Herznach wurde im Jahr 1097 erstmals urkundlich erwähnt. Damals noch als «Hercenahc», was gemäss Historischem Lexikon der Schweiz so viel wie «dem Artinius gehörendes Landgut» bedeutet. Einige hundert Jahre später steht nun ein spezieller Geburtstag an. 2022 werden es 925 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung sein.

Ein Jubiläum, das der Gemeinderat gerne mit einem Dorffest gefeiert hätte. Er fragte daher die lokalen Vereine an, ob ein Interesse an der Organisation bestehen würde. Nur: «Die Idee eines Dorffests kam zwar grundsätzlich gut an, aber nur wenige Personen waren bereit, aktiv in einem Organisations­komitee mitzuwirken», sagt Gemeindeammann Thomas Treyer. Die Gemeinde verzichtet daher auf ein Dorffest.

Viel Energie fliesst in den Fusionsprozess

Treyer will nicht verhehlen, dass er dies schade findet. Er betont aber: «Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass sich die Vereine und Mitglieder zurückhaltend zeigten.» Die Vereinsmitglieder leisteten schon heute einen wichtigen Beitrag zu einem aktiven Dorfleben. Zudem werde im Hintergrund gerade viel für den Fusionsprozess mit Ueken geleistet. «Da sind viele Vereinsmitglieder aktiv, etwa in Arbeitsgruppen», sagt Treyer.

Auch der Gemeinderat selbst und das Gemeindepersonal setzten ihre Ressourcen – neben dem Tagesgeschäft – vorwiegend im Fusionsprozess ein. «Die Gemeinde kann deshalb kein eigenes OK stellen», erklärt Treyer.

Aber auch so werden die Herznacher in den kommenden Monaten wohl zum Feiern kommen. Lässt es die Situation rund um die Coronapandemie zu, findet Ende August das 150-Jahr- Jubiläumsfest der Musik­gesellschaft Herznach-Ueken statt. 2022 oder 2023 folgt dann das nächste Bergwerkfest. «Wir müssen uns also keine Sorgen machen, dass wir zum Schlafdorf verkommen, wenn wir jetzt auf ein Dorffest zum Jubiläum verzichten», sagt Treyer mit einem Lachen.

Der Herznacher Gemeinderat hat ausserdem noch ein weiteres Fest im Hinterkopf. Eine Feier nicht vor dem Hintergrund der langen Geschichte des Dorfes, sondern vielmehr aufgrund der vielleicht neuen Zukunftsperspektiven. «Sollte es zur Fusion mit Ueken kommen, könnten wir ein gemeinsames Fest ins Auge fassen», sagt Treyer.

Autor

Nadine Böni

Nadine Böni

Meistgesehen

Artboard 1