Bad Säckingen
Obacht, liebe Einkaufstouristen: Ab März gibt's ennet der Grenze weniger Parkplätze

Das Parkhaus Lohgerbe in Bad Säckingen wird im nächsten Jahr saniert. Während gut sieben Monaten ist es nur teilweise nutzbar oder sogar ganz gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen

Südkurier

Das auch bei Schweizer Gästen und Einkaufstouristen beliebte Parkhaus Lohgerbe in Bad Säckingen wird voraussichtlich ab März saniert. Das kündigen die Bad Säckinger Stadtwerke an. Die Arbeiten gliedern sich demnach in drei Bauabschnitte. Insgesamt sei mit einer Arbeitsdauer von 30 Wochen – also gut sieben Monate – zu rechnen. Die Bauzeit hängt von der Witterungslage ab.

Konkret geht es bei der Sanierungsmassnahme, die ursprünglich bereits für das laufende Jahr vorgesehen war, um die Erneuerung der Fahrbahn, sowie um Betonerhaltungs-, Abdichtungs- und Malerarbeiten im Parkhaus Lohgerbe, heisst es in der Stadtwerke-Mitteilung. Durch zusätzliche Markierungen werde die Sicherheit für Fussgänger erhöht. Gleichzeitig sei angedacht, die WC-Anlage im Parkhaus zu modernisieren und wie im gesamten Gebäude die Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Sanierung von oben nach unten

Während der Baumassnahme ist eine Einschränkung der Parkmöglichkeiten unvermeidbar. «Um so lange wie möglich Parkraum bereitzustellen, wird die Sanierungsmassnahme in drei Bauabschnitte von oben nach unten untergliedert. Während des ersten Bauabschnitts, für den elf Wochen veranschlagt sind, erstrecken sich die Arbeiten auf die Ebenen 9 bis 7. In dieser Zeit reduziert sich das Platzangebot um 109 Parkplätze. Weitere 107 Parkplätze entfallen während des zweiten Bauabschnitts (Ebenen 6 bis 4). Hier wird die Dauer auf acht Wochen kalkuliert.

Haarig wird es dann beim dritten Bauabschnitt: In diesem Zuge werden die Ebenen 3 bis 1 inklusive der Zufahrtsrampe saniert. Voraussichtlich zehn Wochen lang wird das Parkhaus dann komplett gesperrt. Um die Beeinträchtigungen während dieser Zeit «so gering wie möglich zu halten, wird der Beginn des dritten Bauabschnittes in die Sommerferien gelegt», heisst es seitens der Stadtwerke. Dieser Zeitraum habe sich bereits bei der Fahrbahnsanierung der B34 in diesem Jahr als geeignet erwiesen.

Gemeinsam mit der Stadt Bad Säckingen werden die Stadtwerke geeignete Ausweichmöglichkeiten für Parkraum suchen und rechtzeitig bekannt geben, kündigt der Energieversorger an. Über den Baufortschritt wird die Stadtwerke Bad Säckingen GmbH informieren. (sk)