Am 1. April 1989 trat Paul Gürtler seine Anstellung als «Chefbademeister» im Hallen- und Freibad in Frick an. Insgesamt arbeitete Paul Gürtler 35 Jahre für die Gemeinde Frick, nachdem er bereits 1982 bis 1987 als Badmeister tätig gewesen war. Just am Tag seines 30-jährigen Arbeitsjubiläums, am 1. April 2019, durfte er seinen Nachfolger als Betriebsleiter, Markus Bättig, am neuen Arbeitsplatz im Freizeitzentrum Vitamare begrüssen.

«Paul Gürtler vereinigte während seiner gesamten Anstellungszeit die Eigenschaften eines kundenorientierten Gastgebers mit dem ausgeprägten Flair für die Betreuung und Wartung der komplexen technischen Anlagen», schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. In den kommenden Wochen wird er seinen Nachfolger Markus Bättig in die vielseitige und herausfordernde Tätigkeit einführen.

Bereits während der Sommersaison wird Paul Gürtler nur noch aushilfsweise als Badeaufsicht in der Anlage anzutreffen sein, bevor er im Herbst in den wohlverdienten Ruhestand übertreten wird. «Der Gemeinderat dankt Paul Gürtler für sein langjähriges und engagiertes Wirken für die Gemeinde und zum Wohle aller Besucherinnen und Besucher des Freizeitzentrums Vitamare», heisst es in der Mitteilung weiter. «Für seine persönliche Zukunft wird Paul Gürtler alles Gute gewünscht.»

Sein Nachfolger, Markus Bättig, ist 45-jährig und war zuvor während 17 Jahren in der Badanlage der Stadt Dietikon tätig, neun Jahren davon als stellvertretender Betriebsleiter. (AZ)