Rheinfelden

Kunst trifft auf Musik

Das Musikensemble Caorán spielt irisch-schottische Musik. ZVG

Das Musikensemble Caorán spielt irisch-schottische Musik. ZVG

Vom 20. bis 22.Oktober tauchen Musikensembles und der Künstler Kurt Rosenthaler in fremde Welten ein.

Die Veranstaltungsreihe «Kunst trifft auf Musik» setzt sich zum Ziel, Synergien zwischen dem Stammpublikum verschiedener Musikensembles und Kunstschaffenden zu ermöglichen und die Zusammenarbeit zwischen den Kulturakteuren in Rheinfelden zu fördern.

An der nächsten Veranstaltung, vom 20. bis 22. Oktober, wird der Rheinfelder Künstler Kurt J. Rosenthaler die Wandfresken von Viktor Surbek in der Trinkhalle zum Ausgangspunkt für seine Live-Performance und Ausstellung machen. Dabei bedient er sich der asiatischen Kunsttechnik der Kalligrafie und setzt die vier Elemente mit dem grössten auf dem chinesischen Markt erhältlichen Pinsel in chinesische Schriftzeichen um. Jahrelange Übung ist die Voraussetzung für die Kalligrafie, insbesondere wenn der Künstler diese live vor Publikum auf grossformatiges Papier bringt.

Nach Schottland und Irland entführen «Caorán» mit ihren keltischen Klängen. Sie spielen bereits an der Vernissage der Ausstellung am Freitag, 20. Oktober, 19 Uhr. Zudem geben sie am Sonntagmorgen um 11 Uhr in der Musikmatinee eine weitere Kostprobe der akustischen Stadt Rheinfelden.

Fetzige Reels, Jigs und Slides sowie träumerische Balladen erwarten das Publikum. Im zweiten Teil der Musikmatinee führt das «Echo vom Heuberg» zurück in die Heimat, oder genauer gesagt, ins Appenzellerland. In Originalbesetzung mit Hackbrett, zwei Geigen, Cello und Kontrabass pflegen sie die traditionelle Appenzellermusik und spielen zum Tanz auf. (az)

Meistgesehen

Artboard 1