Frick

Keine Zwangsverwaltung mehr: Reformierte Kirchenpflege wird wieder ins Amt eingesetzt

(Symbolbild)

Die Reformierte Kirche in Frick.

(Symbolbild)

Die reformierte Kirchgemeinde Frick wird nach mehr als zwei Jahren aus der Zwangsverwaltung entlassen. Anfang Januar werden die neu gewählte Kirchenpflege und der neue Präsident Simon Plattner ins Amt eingesetzt.

Die neue Kirchenpflege werde am 5. Januar in einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche Frick durch Vizedekan Peter Weigl in ihr Amt eingesetzt, teilte die Reformierte Kirche Aargau am Montag mit.

Drei Tage später erfolge offiziell die Übergabe der Geschäfte der Kirchgemeinde Frick vom Kurator an die neue Kirchenpflege. Die Kirchgemeinde sucht mehrere ordinierte Mitarbeitende für insgesamt 280 Stellenprozente. Zu besetzen sind zwei Pfarrstellen und eine Stelle für Sozialdiakonie.

Die Kirchgemeinde kam im April 2017 unter das Kuratorium der Landeskirche. Die Gemeinde war nach dem Rücktritt der Kirchenpflegepräsidentin nicht mehr beschlussfähig gewesen.

Meistgesehen

Artboard 1