Kaiseraugst

Hexen, Nonnen und kosmische Figuren

Der Fasnachtsumzug in Kaiseraugst lockte viele Zuschauer an. Sie alle waren sich einig: das war ein Hit – und auch das Wetter spielte am Samstag mit.

Wettermässig bestens abgestimmt mit Petrus hatten sich die Kaiseraugster Närrinnen und Narren für ihren Fasnachtsumzug. Nach einem total verregneten Freitag und besorgten Blicken noch am Samstagvormittag nach oben brachte der Nachmittag schon wieder den ersten Sonnenschein und es blieb trocken.

Also gute Laune überall! Bunt, fröhlich und unbeschwert war der Umzug durch das fähnchengeschmückte Dorf, der mit einem kräftigen Böllerschuss am Altenheim Rinau begann. Angeführt von den «Quer und Chrüz Fägern» machten 20 Formationen mit, Gastvereine aus Basel, Pratteln und Möhlin waren dabei und erstmals auch die «Chlistadtrocker» aus Kaiseraugst sowie die «Wiler Hexen».

Die «Höllä Brätscher» gaben mit Begeisterung den Ton an zusammen mit den fantasievoll kostümierten Guggemusikern und den züchtig in Kutten gekleideten Pfeifern. Grosszügig verteilten sie von ihren Wagen Blumen, Leckerein, Obst, Getränke und jede Menge Konfetti.

Die Stimmung der zahlreichen Besucher war prächtig. Niedliche Clowns, Ritter, Räuber, Elfen, Elefanten und Maikäferchen tollten ausgelassen umher, auch die Erwachsenen zeigten stolz ihre Kostümkreationen und natürlich kamen die kulinarischen Wünsche nicht zu kurz.

Mit einer ausgesprochen pfiffigen Idee präsentiert das Chaiseraugschter Fasnachts-Comité seine Fasnachtsplakette. Seit 2010 besteht diese stets aus einem Puzzelteil mit besonders herausragenden Ereignissen des vergangenen Jahres. In den kommenden Jahren weiter vervollständigt, werden diese Puzzelplaketten am Ende das Kaiseraugster Wappen mit dem Turm ergeben.

Feiern bis tief in die Nacht

Nach dem Umzug gaben die fünf Guggeformationen ein zünftiges Konzert auf dem Dorfplatz, anschliessend konnte bis in die Morgenstunden in den acht Beizen kräftig weitergefeiert werden.

Zeitgleich zum Umzug feierten die Seniorinnen und Senioren im Altersheim Rinau die närrischen Tage, am Montag gibt es ein Fasnachtsfinale in der Turnhalle, am Dienstag für die Kinder einen Maskenball. Heulend und wehklagend verabschieden die Narronen dann am Aschermittwoch mit einem Fasnachtsfüür am Fährihüsli am Rhy die tollen Tage.

Meistgesehen

Artboard 1