Zum Unfall kam es am Donnerstag, kurz vor 17.30 Uhr: Der 38-jährige Audi-Lenker geriet auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto heftig mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz, wie die Kantonspolizei mitteilt. 

Beide Lenker, die allein in ihren Fahrzeugen sassen, blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Autos ist dagegen beträchtlich. 

Nach ersten Erkenntnissen ist der 38-jährige Unfallverursacher am Steuer eingenickt. Die Kantonspolizei hat ihn verzeigt und ihm den Führerausweise zu Handen des Strassenverkehrsamts abgenommen. Dieses wird darüber befinden, ob und wann er ihn zurückerhält. (pz)

Die Schweizer Polizeibilder vom April 2017: