Rheinfelden

Feldschlösschen verkauft mehr alkoholfreies Bier

Die Feldschlösschen-Brauerei in Rheinfelden.

Die Feldschlösschen-Brauerei in Rheinfelden.

Feldschlösschen, die grösste Brauerei und Getränkehändlerin der Schweiz, entwickelte sich im vergangenen Geschäftsjahr positiv. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr mit den eigenen Produkten insgesamt ein Umsatzplus von 0,2 Prozent. Beim Bier legte Feldschlösschen umsatzmässig im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent zu, beim Wasser um 0,6 Prozent. Gut verkauft hätten sich insbesondere die Neulancierungen wie Feldschlösschen Weizen, schreibt das Unternehmen weiter.

Ein starkes Umsatz-Wachstum (7,7 Prozent) zeigte der Bereich «New Cider». Eine «erfreuliche Tendenz» sei auch bei alkoholfreien Bieren zu verzeichnen, von denen Feldschlösschen 3,2 Prozent mehr umsetzte. «Der Trend zum gesunden und aktiven Lebensstil wirkt sich positiv auf den Bereich der alkoholfreien Biere aus. Wer keinen Alkohol trinken möchte und eine Alternative zu Süssgetränken sucht, greift heute öfter zu alkoholfreien Bieren», lässt sich Feldschlösschen-CEO Thomas Amstutz in der Mitteilung zitieren.

Der gesamte Biermarkt in der Schweiz wuchs im vergangenen Jahr leicht. Feldschlösschen behauptete sich gut und verzeichnete etwa bei den Spezialitätenbieren volumenmässig eine Zunahme von 8,9 Prozent. Beim Gesamtvolumen Bier büsste Feldschlösschen leicht ein (–1,4 Prozent). Der Rückgang sei auf das abnehmende Volumen im Segment der Tiefpreisbiere zurückzuführen, heisst es. (AZ)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1