Mettau

Ein Orchester in Bestform

Das ganze Orchester und auch alle seine Solisten in den einzelnen Registern, überzeugten in jeder Hinsicht.Charlotte Fröse

Das ganze Orchester und auch alle seine Solisten in den einzelnen Registern, überzeugten in jeder Hinsicht.Charlotte Fröse

Das Jahreskonzert der Musikgesellschaft Mettau begeisterte mit kraftvollem Brass-Band-Sound.

Der grossartige Auftritt der Musikgesellschaft Mettau unter der bewährten Leitung von Eva Rehm war im noch jungen Jahr 2019 auch schon der Höhepunkt des Vereinsjahres. Sowohl am Samstagabend wie am Sonntagnachmittag konnten sich die Musikanten über sehr viele begeisterte Zuhörer in der Turnhalle freuen, die ihre Freude über die dargebrachten musikalischen Leistungen mit lang anhaltendem Applaus zum Ausdruck brachten. Die Mettauer Formation begeistere das Publikum mit kraftvoll dargebrachtem Brass-Band-Sound. Eva Rehm hatte ihr Corps in zahlreichen Proben souverän auf das Konzert vorbereitet.

Das gut ausgewogene Programm bot etliche musikalische Leckerbissen für jeden Musikgeschmack. Die Melodien liessen der grossen Bandbreite der Musiker breiten Raum. Das ganze Orchester, ebenso die Solisten der einzelnen Register, wie auch der Solist Simons Zumsteg (Cornet), präsentierten sich im Zusammenspiel wie auch in den Soloparts schwungvoll und in Bestform.

Alle Ansprüche erfüllt

Das anspruchsvolle Konzertwerk «The Three Towers», aus der Feder des Komponisten Marc Jeanbourquin, beschreibt musikalisch in sehr ausdruckstarker Manier, in drei charakterlich unterschiedlichen Sätzen, drei historische Türme, die noch heute die alte Stadtmauer von Freiburg in der Schweiz schmücken. Das Musikstück, das etliche Soloparts beinhaltete, forderte den vollen Einsatz der Musiker. Sie wurden dem Anspruch des Werks jedoch voll und ganz gerecht.

Simon Zumsteg setzte mit dem mexikanischen Volkslied «Chiapanecas» einen weiteren Glanzpunkt im Konzert. Wahrscheinlich eines der am häufigsten gespielten Stücke des Komponisten und legendären Trompeters Rafael Mendez. Es folgten etliche Filmmelodien aus Spielfilmen wie «Robin Hood», «Der Pate», «Braveheart: For the Love of a Princess» oder «Jurassic Parc». Der Rhythm-and-Blues-Song «Everybody Needs Somebody to Love», die Melodie ist hinlänglich bekannt aus dem Kultfilm «The Blues Brothers», erklang sehr zur Freude der Zuhörer ebenfalls, und so erntete das Arrangement für Blechbläser grossen Applaus.

Anekdoten zu den Stücken

Auch mit beschwingten Konzertmärschen wie «Torch of Freedom» oder «Star Lake» konnten die Musiker beim Publikum punkten. Einen fulminanten Schlusspunkt setzten die Mettauer Musikanten, die mit einer Stammbesetzung von 30 Aktivmitgliedern sowie einigen Gastspielern auf der Bühne Platz nahmen, mit dem Mani Matter Hit «Dr Alpeflug», arrangiert von Mario Bürki. Danach war aber noch nicht endgültig Schluss, denn die Musikgesellschaft hatten für die Zuhörer noch zwei Zugaben vorbereitet. Bläser aus den einzelnen Registern führten mit kleinen Anekdoten zu den einzelnen Stücken durch das Konzertprogramm.

Meistgesehen

Artboard 1