Kaisten

Beim ehemaligen Kindergarten «Im Brüel» sollen zwei Mehrfamilienhäuser entstehen

Das Bauprofil für die zwei dreistöckigen Mehrfamilienhäuser steht.

Das Bauprofil für die zwei dreistöckigen Mehrfamilienhäuser steht.

In Kaisten liegt das Baugesuch für zwei dreistöckige Bauten auf. Ausgeschrieben werden insgesamt 14 Wohnungen.

Die Fricker Firma John, Kuster und Brack Immobilien AG, kurz JKB, plant einen Bau von zwei Mehrfamilienhäusern auf der Parzelle des ehemaligen Kindergartens «Im Brüel» in Kaisten. Die Akten zum Baugesuch liegen vom 24. Januar bis 22. Februar 2020 während der ordentlichen Bürozeiten auf der Gemeindekanzlei zur Einsicht auf. Allfällige Einwendungen sind während dieser Frist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kaisten zu richten.

14 Wohnungen werden zum Verkauf ausgeschrieben

Auf der 1927 Quadratmeter grossen Parzelle befand sich früher der Kindergarten. Mit der Freigabe der Parzelle für eine bauliche Neunutzung innerhalb der Wohnzone soll der für das Ortsbild verträglichen inneren Verdichtung Rechnung getragen werden, erklärte Gemeindeschreiber Manuel Corpataux im November 2018. In der Versammlungsbotschaft verpflichtete sich die JKB Immobilien AG, unmittelbar nach dem Kauf mit der Planung zu starten.

«Die beiden Häuser A und B verfügen über je sieben Wohnungen», sagt Zeichner Giuseppe Maenza. «Das sind total 14 Wohnungen, die zum Verkauf ausgeschrieben werden.» Es handle sich um 2,5-, 3,5- und 4,5-Zimmer-Wohnungen.

Die kleinste messe 66 Quadratmeter, die grösste 180 Quadratmeter. Optisch auffallen würden die dreistöckigen Gebäude durch die Fassade, die farblich und mit Absätzen in Streifen unterteilt werde. «Das Haus A gleicht einem Quadrat mit abgerundeten Ecken und das Haus B einem Rechteck mit abgerundeten Ecken», so Giuseppe Maenza. Wenn alles klappe, starte der Verkauf der Wohnungen im Frühling und der Bau im Herbst dieses Jahres. Das Bauprofil steht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1