Laufenburg
Ausfuhrscheine direkt im Einkaufszentrum stempeln lassen

Schweizer fluten mit ihren Ausfuhrscheinen den deutschen Zoll. Das Hauptzollamt in Singen will nun die Möglichkeit schaffen, die Zettel im Laufenpark stempeln zu lassen.

Winfried Dietsche
Drucken
Teilen
Das Hauptzollamt Singen will die Situation an den Zollstellen verbessern. (Symbolbild)

Das Hauptzollamt Singen will die Situation an den Zollstellen verbessern. (Symbolbild)

KEYSTONE

Schweizer Einkaufstouristen sorgen nicht nur an den Kassen in den deutschen Läden für Stau, sondern auch an den Zollstellen. Dort lassen sie die Ausfuhrscheine für ihre Einkäufe abstempeln. Das Hauptzollamt Singen will die Stausituation nun zumindest am Zoll entschärfen – mit einer sogenannten «vorgelagerten Abfertigung». Dazu soll im Laufenpark beim E-Center ein Container platziert werden. Hier werden die grünen Zettel künftig gestempelt.

Dafür sollen vier Parkplätze wegfallen, sagt Stadtbaumeister Roland Indlekofer. Es handle sich dabei um eine «vorausgesuchte Fläche», die Lösung sei noch nicht spruchreif, da es zuerst noch der Unterzeichnung eines Pachtvertrags bedürfe, so der Ressortleiter.

Standort bietet sich an

Michael Hauck, Pressesprecher des Hauptzollamts Singen, bestätigte, dass es neben Rheinheim nun auch in Konstanz und Laufenburg eine zweite und dritte vorgelagerte Abfertigungsstelle geben werde, wollte sich zu den Angaben aus Laufenburg aber nicht äussern: «Wir gehen erst in die Öffentlichkeit, wenn es etwas Definitives gibt.»

Ulrich Krieger, Bürgermeister von Laufenburg (D), hatte im Amtsblatt der Stadt zuletzt kundgetan, dass «eine provisorische vorgelagerte Zollstelle im Laufenpark ... möglichst noch in diesem Jahr in Betrieb gehen» solle. Die Stadt habe dem Hauptzollamt dafür «eine Fläche beim E-Center vorgeschlagen». Ein solcher Standort gleich in dem von Schweizer Kunden stark frequentierten Einkaufszentrum und nahe des Grenzübergangs Hochrheinbrücke dränge sich auf.

Mehr Personal eingestellt

Da es schwierig sei, eine Liegenschaft für eine feste vorgelagerte Abfertigungsstelle zu finden, werde es wohl auf eine Containerlösung hinauslaufen, hatte das Zollamt im Juni erklärt. Es würden mehrere Standorte geprüft. In Abstimmung mit der Stadt solle dann die beste Variante umgesetzt werden.

Mit Genehmigung des Bundesfinanzministeriums stellt das Hauptzollamt zudem insgesamt 29 Tarifbeschäftigte ein, die in seinem Zuständigkeitsbereich von Singen bis Lörrach beim Abstempeln der grünen Zettel für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer aushelfen. Damit wurde Anfang Juni begonnen.

Aktuelle Nachrichten