Rheinfelden

1800 Fasnachtsbegeisterte erobern die Innenstadt

Mehr als 60 Cliquen ziehen beim grenzüberschreitenden Umzug durch beide Rheinfelden. Mehr als 15 Guggen und Musikvereine sorgen für die musikalische Begleitung und 14 Umzugswagen bieten besondere Hingucker.

Galant reicht der Scheich eine Rose aus dem Umzugswagen. Seit zehn Jahren eine Wüste in der Oase feiern sich die Querschläger Rhyfälde in dieser Fasnacht selbst, und haben sich und ihren Wagen entsprechend ausgestattet. Bei den Blumen greifen die Zuschauer beim grenzüberschreitenden Umzug durch die Rheinfelder Altstadt und die benachbarte Schwesterstadt im Badischen gerne zu.

Mit Süssigkeiten begeistern die Narren nicht nur Kinder, und da es in beiden Städten noch kein Konfettiverbot gibt, wird auch manche hübsche junge Dame von einem Hästräger damit eingeseift oder gleich in ein Konfettibad wie bei der Karsauer Wildenclique gesteckt.

Guggen lassen die Altstadt beben: Fasnachtsumzug 2019 in Rheinfelden

Guggen lassen die Altstadt beben: Fasnachtsumzug 2019 in Rheinfelden

Bestes Umzugswetter hatten die Strassen in beiden Städten mit unzähligen Zuschauer gefüllt, die sich an den Verzehrbuden bedienten oder sich gleich einen gemütlichen Sitzplatz in einem Altstadtcafé in der Marktgasse gesichert hatten. Am Zähringer Platz moderierten in altbewährter Manier Bea Bieber den Umzug und stellte den Besuchern die deutschen und Schweizer Cliquen vor. Beim Umzug lief sogar eine kleine Delegation aus dem belgischen Mouscron mit, einer Partnerstadt von Badisch-Rheinfelden.

Mehr als 60 Narrenvereinigungen marschierten die Strecke ab, darunter allerdings nur acht Schweizer Cliquen. ehr als 15 musikalische Formationen, Guggenmusiken und Musikvereine sorgten für eine fasnächtlich-schräge Soundkulisse mit bekannten Melodien, die Hästrägern und Zuschauern gleichermassen in die Füsse gingen.

In den vergangenen Jahren waren rund 1800 Teilnehmer beim grenzüberschreitenden Umzug mitgelaufen. Roger Wendelspiess von der Rheinfelder Fasnachtgesellschaft schätzt, dass es auch dies Jahr wieder so viele Hästräger sein werden. Besondere Hingucker boten die 14 Umzugswagen, die die Cliquen aufwendig aufgebaut hatten. Neben den Querschlägern nahmen auch die Rhy-Waggis mit ihrem Mottowagen am Umzug teil, während die Rueder-Waggis den Wagenbau eingestellt haben und als Rückblick Modelle vergangener Jahre mit sich führten.

Wendelspiess ist sich sicher, dass der Umzug durch die grenzüberschreitende Gestaltung gewinnt. «Durch die Mischung der deutschen und Schweizer Gruppen ist der Umzug immer anders. Daher ist es auch immer spannend», sagt Wendelspiess. Durch die Altstadt über die alte Rheinbrücke ziehen die Narren in die Innenstadt von Badisch-Rheinfelden. Nach dem Umzug treffen sie sich auf dem Zähringer Platz und am Albrechtsbrunnen, wo noch Guggen aufspielen, bis mit der Usbrüelete am Abend die Fasnacht ihr Ende findet, wenn Frau Fasnacht zur Schiffslände gebracht und verbrannt wird.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1