Wohlen
«Chappelebeiz» ist startklar zur Neueröffnung mit dem «Bier vo Wohle»

Am Samstag kehrt wieder gastronomisches Leben in den Wohler Chappelehof ein. Franziska Meyer und Fritz Züger eröffnen die Chappelebeiz. Auch das spezielle «Bier vo Wohle» ist bereit.

Marc Ribolla
Merken
Drucken
Teilen
Sie stossen mit dem «Bier vo Wohle» zur Eröffnung der Chappelebeiz in Wohlen an: Franziska Meyer und Fritz Züger.

Sie stossen mit dem «Bier vo Wohle» zur Eröffnung der Chappelebeiz in Wohlen an: Franziska Meyer und Fritz Züger.

Marc Ribolla

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren am Freitagmittag. Das Team der neuen Chappelebeiz im Wohler Chappelehof ist im Endspurt für die Eröffnung am Samstag, 12. Juni. Das Bier ist kühlgestellt, die Biergläser mit dem neuen Logo glänzen frisch poliert und auch der Inhalt mundet.

Brauer Fritz Züger ist zufrieden mit dem Resultat. Erst am Donnerstag hat der Dottiker seine neue Eigenmarke, das «Bier vo Wohle» erstmals probiert. «Es schmeckt sehr gut mit einem feinen, herben Geschmack», sagt Züger. Das «Bier vo Wohle» soll eine Spezialität in der Chappelebeiz sein, deren Pacht er zusammen mit Franziska Meyer nach dem Aus der Kulturbeiz übernommen hat.

Andere Decke, neuer Anstrich und drei Sonnensegel

Seit Anfang Juni haben sich Züger und Meyer, die auch die «BrauGarage» in Reinach führen, mit Vollgas an die Auffrischung des Lokals gemacht. «Dabei hat uns Chappelehof-Verwalter Andy Bächer sehr stark unterstützt. Ohne sein grosses Engagement wäre es nicht so rund gelaufen», sagt Züger.

Im Innern der Beiz wurde die Decke runtergenommen, es gab neue Lampen, einen neuen gelben Wandanstrich und eine angepasste, auffallend gelbe Werbestele vor dem Lokal. «Das Gelb im Logo und in der Beiz soll den Bezug zum Bier darstellen», erklärt Meyer. Geblieben ist das Buffet. Den Innenhof überspannen neu drei Sonnensegel, um den Gästen Schatten zu spenden.

Die gelbe Stele mit dem Logo ist ein markanter Blickfang.

Die gelbe Stele mit dem Logo ist ein markanter Blickfang.

Marc Ribolla

Den kulinarischen Fokus legt das Duo nebst dem Wohler Bier auf eine einfache, gute Küche mit einer mediterranen, frischen und würzigen Note. sie bieten Tagesmenus, einen Wochenhit und weitere Angebote. Im Team sind drei Angestellte im Service, ein Allrounder sowie eine Köchin. Züger sagt bildlich über die Erwartungen:

«Wir brauchen Gäste fürs Mittagessen und Abendessen, sonst bringen wir das Flugzeug nicht zum fliegen.»

Und: «Ich finde, jetzt ist der ideale Zeitpunkt für die Eröffnung, die Leute wollen wieder etwas erleben.» Zum grossen Auftakt am 12. Juni – bereits ab 15 Uhr – gibts Chili con Carne, Würste vom Grill und Spaghetti. Ausserdem gibt es Livemusik der Freiämter Reggae-Band Tan Pickney ab 18 Uhr.

Geöffnet ist die Chappelebeiz an der Kapellstrasse 4 von Montag bis Freitag, 11 bis 14 Uhr und 17 Uhr bis 23 Uhr, sowie samstags von 16 Uhr bis Mitternacht.