Veranstaltungsreihe startet
«Wohler Naturschätze im Fokus» – Wo die Ringelnatter wohnt und wo man fliegende Kostbarkeiten trifft

Die Grünen Wohlen laden zwischen Mai und November zu diversen Veranstaltungen unter dem Titel «Wohler Naturschätze im Fokus». Den Auftakt in die Reihe macht ein Ausflug zum Bünz-Rückhaltebecken, wo man «Fliegende Kostbarkeiten – Libellen und Schmetterlinge» kennen lernt.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
Das Gebiet Cholmoos im Wohler Wald ist Lebensraum der Ringelnatter.

Das Gebiet Cholmoos im Wohler Wald ist Lebensraum der Ringelnatter.

Zvg / Aargauer Zeitung

In ihrer Veranstaltungsreihe laden die Grünen Wohlen zwischen dem 2. Mai und dem 20. November ein, die Natur vor der Haustüre kennen zu lernen. An verschiedenen Informationspunkten können Jung und Alt den Naturreichtum Wohlens mit seiner spannenden, aussergewöhnlichen, bezaubernden und vielleicht auch ganz unerwarteten Tier- und Pflanzenwelt entdecken.

Die Besucherinnen und Besucher wählen selber aus, wann sie in die Wohler Naturschätze eintauchen wollen – inklusive Informationen und Beobachtungen durchs Fernrohr, Mikroskop oder Becherlupe.

Der Auftakt in die Veranstaltungsreihe erfolgt am kommenden Sonntag, 2. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr unter dem Motto «Fliegende Kostbarkeiten – Libellen und Schmetterlinge» und zwar beim neuen Bünz-Rückhaltebecken in Wohlen Süd.

Ohne Anmeldung und kostenlos

Als nächster Blick in Wohlens Naturschätze folgt am Samstag, 5. Juni, das Thema «Hecken und Schrecken» am Angliker Berg. Bis am 20. November folgen dann weitere fünf Anlässe – die entsprechenden Informationen finden sich auf www.gruenewohlen.ch.

Der Laubfrosch (Hyla arborea) ist seit 2020 wieder in Wohlen heimisch.

Der Laubfrosch (Hyla arborea) ist seit 2020 wieder in Wohlen heimisch.

Patrick Schmid

Die während der angegebenen Zeitfenster durchgehend betreuten Standorte werden jeweils sichtbar markiert. Durch das Programm «Wohler Naturschätze» führt Patrick Schmid (Bezirkslehrer, Einwohnerrat, Exkursionsleiter Schweizer Vogelschutz, Mitarbeiter Schweizer Vogelwarte und Pro Natura). Es ist keine Anmeldung erforderlich, das Angebot ist kostenlos und es gelten die jeweils aktuellen Covid-19-Vorgaben.

Aktuelle Nachrichten