Muri
Schwitzen für Wasser, Strom und Fernsehsignale: Quartier erhält neue Leitungen

Bauarbeiter verpassen den zwei Murianer Quartierstrassen Rüchlig und Buchenweg nicht nur ein neues «Innenleben», sondern auch eine neue Oberfläche.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
Heisses Pflaster: Baustelle Rüchliweg in Muri.

Heisses Pflaster: Baustelle Rüchliweg in Muri.

Eddy Schambron

Es ist heiss, wie überall dieser Tage, vielleicht noch etwas heisser rund um den Asphalt der Strasse. Die Baustelle wirkt etwas verwaist. Aber es wird gearbeitet. Immerhin spendet das Dach des Baggers seinem Führer Schatten. Im Rüchligweg wird die Rohrblockanlage für Elektrisch, Strassenbeleuchtung und Fernsehen erneuert. Im betroffenen Abschnitt gibt es gleichzeitig auch neue Wasserleitungen. Der Verkehr muss während dieser Zeit einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden. Für die Fussgängerinnen und Fussgänger ist eine entsprechende Umleitung signalisiert.

Sobald die Arbeiten im Rüchligweg abgeschlossen sind, werden in einer dritten Bauetappe die Werkleitungen des Buchenweges erneuert. Die Zufahrt ist bis zum jeweilen Standort der Baustelle gestattet. Die Zufahrten zu den Liegenschaften werden entsprechend den Möglichkeiten provisorisch ermöglicht, zu Fuss sind die Zugänge immer gewährleistet.

Bauherrschaften sind die EFA Energie Freiamt AG, die Wasserversorgungsgenossenschaft Muri und die Gemeinde Muri. Bis Ende September sollen die umfassenden Arbeiten abgeschlossen sein.

Aktuelle Nachrichten