KEGA-Eröffnung
Regierungsrat Hofmann: vom Kelleramt noch nie enttäuscht

Der Aargauer Regierungsrat Urs Hofmann hat die Region bei der Eröffnung der KEGA18 in den höchsten Tönen gelobt. 130 Aussteller präsentieren sich, ihre Produkte und ihre Dienstleistungen auf dem grossen Gelände bei der Schule Unterlunkhofen.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Regierungsrat Urs Hofmann bei der Eröffnungsrede zur Kellerämter Gewerbeausstellung KEGA18 in Unterlunkhofen.

Regierungsrat Urs Hofmann bei der Eröffnungsrede zur Kellerämter Gewerbeausstellung KEGA18 in Unterlunkhofen.

Toni Widmer

«Vielfältig, genial, verbindend» – mit diesem Motto haben die Veranstalter der 3. Gewerbeausstellung im Kelleramt, der KEGA 18, nicht zu viel versprochen. Die Vielfalt, die auf dem rund zweieinhalb Hektaren grossen Ausstellungs- und Festgelände rund um die Schulanlage in Unterlunkhofen präsentiert wird, lässt bezüglich Einfallsreichtum, Ideenreichtum und Liebe zum Detail keine Wünsche offen, und es ist nicht daran zu zweifeln, dass in den aufwendig gestalteten und dekorierten Festbeizli in den nächsten Tagen viele Stunden verbracht werden, die Menschen verbinden. Nicht nur jene aus den Gemeinden Arni, Islisberg, Jonen, Oberlunkhofen, Rottenschwil und Unterlunkhofen, aus denen sich die Mitglieder des organisierenden Gewerbevereins Kelleramt rekrutieren.

Mehr Besucher als Einwohner

«Die Gewerbeausstellung im Kelleramt hat mich schon vor fünf Jahren überzeugt», sagte Regierungsrat Urs Hofmann in seiner Ansprache zur Eröffnung am Freitag. 2013, fuhr er fort, hätten in Jonen über 15'000 Leute diese Veranstaltung besucht: «Das sind mehr, als das Kelleramt Einwohner zählt.» Die Erwartungen an die Neuauflage seien entsprechend hoch, sagte Hofmann, gab sich jedoch überzeugt, dass die initiativen Gwerbler aus dieser Region es erneut schaffen, ihr Publikum zu begeistern. «Im Kelleramt», sagte er, «bin ich in meinen neun Jahren als Regierungsrat noch nie und bei nichts von jemandem enttäuscht worden.» Auch Kurt Schmid, der Präsident des Aargauischen Gewerbeverbandes (AGV), lobte das Gewerbe dieser Region in den höchsten Tönen. Er habe schon vor fünf Jahren einen hervorragenden Eindruck (und etwas zu viel Alkohol im Blut) mit nach Hause genommen, und er sei überzeugt, dass die Besucherinnen und Besucher auch dieses Jahr von der KEGA nicht enttäuscht würden. Davon ist Peter Hochuli, der Gemeindeammann von Unterlunkhofen, ebenso überzeugt. Er riet den potenziellen Besucherinnen und Besuchern, sich Zeit zu nehmen: «Ein Tag reicht nicht, um alles zu sehen was hier geboten wird.»

OK-Präsidentin Claudia Hofmann gab sich selbstsicher: «Die, wo dra gschaffet händ, sind sicher, dass es guet chont», sagte sie. Die KEGA18 sei ein Beweis dafür, wie lebendig die Region Kelleramt mit ihren vielfältigen, engagierten und innovativen Gewerbebetrieben sei.»

Die Gewerbeausstellung ist am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.kega18.ch.