Rottenschwil

Ausserorts mit 152 km/h: Raser ist Motorrad und Fahrausweis los

Der 31-jährige Töfffahrer wurde im Ausserortsbereich mit 152 Stundenkilometern gemessen. (Symbolbild)

Der 31-jährige Töfffahrer wurde im Ausserortsbereich mit 152 Stundenkilometern gemessen. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei erfasste am Sonntag bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Rottenschwil einen Motorradfahrer mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Mit seinem Motorrad fuhr der 31-jährige Italiener 152 km/h im Ausserortsbereich – damit erfüllt er den Raser-Tatbestand.

80 Stundenkilometer sind auf der Mohrentalstrasse ausserhalb von Rottenschwil erlaubt. Die Kantonspolizei erfasste bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag kurz vor 16 Uhr einen Töfffahrer, der jedoch mit 152 km/h Richtung Aristau unterwegs war.

Töffraser treiben ihr Unwesen

Töffraser treiben ihr Unwesen

Die Kapo Aargau hat gestern bei Geschwindigkeitskontrollen zwei Motorräder beschlagnahmt. Die beiden Raser fuhren bis zu 72 Stundenkilometer zu schnell.

Nach kurzer Zeit gelang es den Polizisten, den 31-jährigen Lenker anzuhalten. Wegen der strafbaren Geschwindigkeitsüberschreitung von 65 km/h wurden sowohl das Motorrad also auch der Führerausweis des Italieniers beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetzes ("Rasertatbestand").

Meistgesehen

Artboard 1