Brugg
Seit 11.11 Uhr sind die Brugger Narren los

Grosse Fasnachtseröffnung gestern auf dem Neumarktplatz in Brugg. Die Aarefääger Brugg hatten geladen, wie sie es seit 1978 jedes Jahr tun.

Merken
Drucken
Teilen

Der Einladung gefolgt sind die Altstadt-Rueche Waggis, die Konfettispalterzunft und die Zwäsi-Gugge, dazu kamen viele schaulustige Brugger. Gemeinsam zählten sie den Countdown hinunter – dann, pünktlich um 11.11 Uhr, brach die Fasnacht los, laut und herzhaft.

Danach liess Hugo Schmid, Zunftmeister Konfettispalterzunft Brugg, die Katze aus dem Sack und enthüllte das Motto der Brugger Fasnacht 2011: «Parkgeier». «Um sie zu vertreiben, haben wir sie zum Motto gemacht», so Schmid. Deshalb liess es sich auch Heiner Hossli, Chef der Regionalpolizei, nicht nehmen, persönlich bei der Motto-Bekanntgabe dabei zu sein und Schmid ein Säckchen mit Münzen zu überreichen: «Wir fühlen uns geehrt, zum Motto gewählt zu werden.» (KSC)