Bözberg
Giebel senkt sich, für Museum ist Zeit reif zum Handeln

Einst ein Sigristenhaus, heute ein Museum: Jetzt soll die Südfassade auf Vordermann gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Kirchbözberg

Kirchbözberg

H.P.W.

Risse haben sich gebildet in den Mauern des Dorfmuseums in Kirchbözberg. Der Südgiebel senkt sich ab und soll deshalb saniert werden. Mit den Arbeiten ist gleichzeitig vorgesehen, die alten Fundamente des angebauten, ehemaligen Schulhauses von 1693 freizulegen. Für die Erneuerung der Südfassade entscheiden die Stimmberechtigten über einen Kredit von 85 000 Franken.

Erstellt wurde das Gebäude 1472 als sogenanntes Sigristenhaus. 1989 bis 1992 wurde es zu einem Dorfmuseum ausgebaut. Das Museum befindet sich im Eigentum der Einwohnergemeinde Bözberg, liegt ausserhalb des Baugebiets im Landwirtschaftsgebiet und steht unter kantonalem Denkmalschutz.

«Es musste deshalb die Bewilligung des Kantons eingeholt werden», führt der Gemeinderat aus. Diese liege mit Auflagen des Denkmalschutzes vor. Das Baugesuch werde aber, fährt der Gemeinderat fort, erst nach dem Entscheid der Gemeindeversammlung öffentlich aufgelegt. Die Finanzierung erfolgt aus den Reserven.

Neue Fahrzeuge für Feuerwehr

Weiter zur Diskussion stehen an der Gemeindeversammlung am 26. November die definitive Einführung des Postauto-Zusatzkurses (die az berichtete), das neue Bestattungs- und Friedhofsreglement, das Budget 2015 mit einem unveränderten Steuerfuss von 99 Prozent sowie der Kredit von 710 000 Franken für den Ersatz der Feuerwehrfahrzeuge.

Die heutigen beiden Tanklöschfahrzeuge sind 36 und 29 Jahre alt und haben gemäss Gemeinderat das Betriebsende erreicht. «Es wird immer schwieriger beziehungsweise teilweise unmöglich, Ersatzteile zu finden. Bei jeder Fahrzeugprüfung durch das Strassenverkehrsamt fallen immer höhere Reparaturkosten an.» Geplant ist, Fahrzeuge der Marke Mercedes anzuschaffen. Von der Aargauischen Gebäudeversicherung werden Subventionen von 330 000 Franken erwartet. (mhu)

Gemeindeversammlung Mittwoch, 26. November, 20 Uhr, Turnhalle Oberbözberg.