Sie hatten über das neue Entschädigungs- und Personalreglement sowie über Änderungen der Gemeindeordnung zu entscheiden. Alle Anträge wurden gutgeheissen. Das neue Entschädigung gab keinen Anlass zu Diskussionen und sieht wie folgt aus: Gemeindeammann 12000 Franken (bisher 6000), Vizeammann 9000 Franken (bisher 4000) und die übrigen Mitglieder des Gemeinderats je 7000 Franken (bisher 3000) pro Jahr. Das Budget für das Jahr 2014 mit einen unveränderten Steuerfuss von 114 Prozent vor. Anlässlich der Gemeindeversammlung war das fünfte Gemeinderatsmitglied zu wählen. Den Sprung in die Exekutive schaffte der langjährige Stimmenzähler und Fotograf Markus Schlumpf. (CM)