Stadtbibliothek Brugg
Die Bücherfans überrennen die Stadtbibliothek Brugg

840 Ausleihen allein am Mittwoch: Die Stadtbibliothek Brugg wurde diese Woche gestürmt. Mit Grund: Ab kommendem Montag ist sie wochenlang geschlossen, weil sie renoviert wird.

Elisabeth Feller
Drucken
Teilen
Wird saniert: Die Stadtbibliothek Brugg im Zimmermannhaus.

Wird saniert: Die Stadtbibliothek Brugg im Zimmermannhaus.

Michael Hunziker

Das Team staunte Bauklötze: Bücherfans stürmten die Stadtbibliothek Brugg im Zimmermannhaus förmlich.

«Alle wollten nur eines: Möglichst viele Bücher ausleihen, damit sie in den Sommermonaten mit Lesestoff versorgt sind», sagt Käthi Süess lächelnd. Die Präsidentin des Vereins Stadtbibliothek weiss, welchen Extra-Effort das Bibliotheksteam geleistet hat. Auf einer Fläche von 132 Quadratmetern befinden sich über 20 000 Medien: Bücher, Hörbücher, DVDs, CDs, Kassetten, Zeitschriften und E-Medien.

Was nicht ausgeliehen ist, wird am kommenden Montag sein angestammtes Domizil verlassen und ins Zwischenlager reisen. Analog zur Städtischen Galerie Zimmermannhaus wird auch die Stadtbibliothek, vielmehr deren erste Etage, renoviert. Dort werden Boden, Decke, Wände und Fenster erneuert; dagegen wird das 53 Quadratmeter grosse Parterre verschont.

«Hier befinden sich Bücher, nach denen seltener gefragt wird. Wir werden lediglich alles zusammenschieben und abdichten müssen, damit die Bücher gegen den Staub resistent sind», so Käthi Süess.

Oben bietet sich ein anderes Bild. Dort werden am Sonntag, ab 9 Uhr morgens, elf Helferinnen und Helfer Buch um Buch aus den Gestellen nehmen und diese in Boxen verstauen, die beschriftet werden müssen. Am Montag wird das Zügelunternehmen vorfahren, um die kostbare Fracht abzuholen und ins Zwischenlager zu transportieren – ein Unterfangen, das von der Stadt Brugg berappt wird.

Platznot ist nicht behoben

Sind die Medienbestände erst einmal versorgt, wird der Dornröschenschlaf für die Stadtbibliothek beginnen.Wird diese am 21. August wachgeküsst, werden Stadtbibliothek und Verein schönere und benutzerfreundlichere Bedingungen vorfinden.

Aber das grösste Problem – die Platznot – wird nicht behoben sein. Mit 93 605 Ausleihen (2012) wird die Stadtbibliothek Brugg ausgesprochen gut genutzt. Weil neue Medien stetig hinzugekauft werden, ist eine Bibliothek permanent in Bewegung, braucht also Platz. Mehr als bis anhin.

Laut Vorstand ist es höchste Zeit, darüber zu diskutieren. Deswegen hat er an seiner jüngsten Generalversammlung dem Brugger Stadtrat folgenden Antrag überreicht: «Die 150-jährige Stadtbibliothek ist der heutigen Zeit entsprechend zu modernisieren.»

Die Stadtbibliothek ist vom 30. Juni bis 22. August geschlossen. Telefonanrufe und E-Mail-Nachrichten können während dieser Zeit nicht beantwortet werden (bei dringenden Fragen Telefon: 076 498 21 05). Am 21. August eröffnet auch die Städtische Galerie im Zimmermannhaus wieder; am 23. August lädt die Stadtbibliothek zu einem Tag der offenen Tür ein.

Aktuelle Nachrichten