Brugg

20-jähriger Lernfahrer fährt bekifft einen Lieferwagen

Marihuana-Pflanze (Symbolbild)

Die Kantonspolizei stoppte am Montag einen 20- jährigen Lernfahrer, der unter Drogeneinfluss stand. Er und seine Begleitperson mussten den Ausweis abgeben. Beide wurden verzeigt.

Eine Patrouille der Kantonspolizei stoppte den Lieferwagen am Montagmorgen bei einer Verkehrskontrolle an der Aarauerstrasse. Am Steuer sass ein 20-jähriger Schweizer, der seinen Lernfahrausweis vorwies.

Die Polizisten führten einen Drogenschnelltest durch, der positiv ausfiel. Zudem fanden sie bei ihm auch etwas Marihuana. «Wir müssen davon ausgehen, dass er Marihuana geraucht hat», sagt Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage. Der Schnelltest weise aber eine gewisse Toleranzgrenze auf, weshalb für eine definitive Aussage, die Blut- und Urinprobe abgewartet werden müsse.

Auch Beifahrer muss Ausweis abgeben

Die Polizisten verzeigten den 20-Jährigen und nahmen ihm den Lernfahrausweis ab. Diesen besass er erst seit wenigen Wochen.

Verzeigt wurde auch der 24-jährige Beifahrer, weil er als verantwortliche Begleitperson die Lernfahrt trotz der eingeschränkten Fahrfähigkeit zuliess. Auch er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet. (ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1