Geschwindigkeitskontrolle

Zehn Schnellfahrer im Aargau gestoppt – sieben sind den Führerschein los

Die Polizei führte am Montag Geschwindigkeitskontrollen im Ausserortsbereich durch. (Symbolbild)

Die Polizei führte am Montag Geschwindigkeitskontrollen im Ausserortsbereich durch. (Symbolbild)

Bei zwei Geschwindigkeitskontrollen in Bellikon und Küttigen hat die Aargauer Kantonspolizei am Montag zehn Fahrzeuglenker gestoppt. Sieben Schnellfahrer mussten ihren Führerausweis abgeben.

Unter ihnen war ein 28-jähriger Portugiese, der mit seinem Auto in Bellikon anstatt mit den erlaubten 80 km/h mit einer Geschwindigkeit von 139 km/h unterwegs war. Er wurde ausserdem bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Ebenfalls 139 km/h schnell - aber auf einem Motorrad - raste ein 27-jähriger Türke in Küttigen in die Radarfalle. Auch ihm nahm die Polizei den Ausweis auf der Stelle ab.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1