Obersiggenthal
Verschiebung um ein Jahr: Sichlete in Kirchdorf soll 2021 stattfinden

Rund 10'000 Besucher werden Kirchdorf erst nächstes Jahr am aussergewöhnlichen Dorffest hochleben lassen. Bei den Musikerinnen und Musikern gibt es bereits Zusagen für 2021.

Pirmin Kramer
Drucken
Teilen
file6qh1358nkpz1mpj30c3z

file6qh1358nkpz1mpj30c3z

Rolf Jenni

Verschoben, aber nicht abgesagt: Die Sich­lete in Kirchdorf wird nicht diesen Sommer, dafür von 27. bis 29.August 2021 stattfinden. «Die Menschen sind erleichtert, dass wir das Fest nicht abgesagt haben, sondern durchführen wollen, wenn auch mit einem Jahr Verspätung», sagt Christoph Marthaler, Kommunikationschef des Fests.

Das Organisationskomitee hatte sich zu diesem Schritt entschieden, noch bevor der Bundesrat Grossveranstaltungen von mehr als 1000 Menschen verbot. Auch eine Redimen­sionierung des Platzangebotes komme für die Verantwort­lichen des Organisationskomitees nicht in Frage. Und was, wenn das Coronavirus auch 2021 kein Fest zulassen wird? «Das wäre sehr bedauerlich, finanziell aber für uns zu verkraften», sagt Marthaler.

Für jede Kirchdorferin und jeden Kirchdorfer steht ohne Zweifel fest: Ihre Sichlete, die alle fünf Jahre stattfindet, ist mehr als ein gewöhnliches Dorffest. 2005 zum Beispiel hielt die damalige Aussenministerin Micheline Calmy-Rey (SP) eine Ansprache. Dies, weil sie in St. Maurice aufwuchs, der Partner­gemeinde Obersiggenthals, zu welcher der Ortsteil Kirchdorf gehört. «Das Fest ist ausser­fdem speziell, weil jeweils rund 10000 Besucherinnen und Besucher feiern. Das ist für einen Ort, in dem 1400 Menschen leben, eine schöne Zahl», sagt Marthaler. Fast jede und jeder hilft jeweils mit: 900 Helferinnen und Helfer hatten dieses Jahr ihre Unterstützung zugesagt. Rund 25 Beizen sollten betrieben werden. Die Schulkinder hätten unter Leitung von Margret Sohn ein Musical beziehungsweise Singspiel in der Kirche aufgeführt.

Erfreulich: Einige Musikerinnen und Musiker, die diesen Sommer hätten auftreten sollen, haben bereits ihre Zusage für 2021 gegeben. So etwa Schlagersängerin Francine Jordi oder Nic Niedermann, der in Kirchdorf aufwuchs und an der Sichlete gemeinsam mit Justina Lee Brown auftreten wird.

Erstmals 1979 durchgeführt

Ursprünglich handelt es sich bei der Sichlete um ein Erntedankfest: In früheren Jahrhunderten, als die Erntearbeiten viel mehr Personal erforderten als heute, wurde zum Abschluss ein Festessen veranstaltet, oft verbunden mit Musik, Tanz und Gesellschaftsspielen. Seit 1979 wird die Sichlete wieder gefeiert. «Die gute Mischung von traditionellen und zeitgemässen Elementen hat sich bis heute als richtige Mixtur erwiesen», heisst es auf der Website des Fests.