Baden
Seinen Glühwein darf er an der Weiten Gasse bis Ende Februar ausschenken

Der Stand von Gianni Gravina an der Weiten Gasse in Baden erhält eine Verlängerung bewilligt.

Philipp Zimmermann
Drucken
Teilen
Gianni Gravina in seiner Hütte an der Weiten Gasse.

Gianni Gravina in seiner Hütte an der Weiten Gasse.

Alex Spichale

Eigentlich wollte Gianni Gravina sein Holzhäuschen, an dem er Glühwein, Punsch und weitere Getränke ausschenkt, in diesem Winter nur bis Ende Januar betreiben. Doch das Geschäft läuft bei den aktuellen winterlichen Verhältnissen gut genug, sodass er bei der Stadt Baden eine Verlängerung beantragt und auch die Bewilligung dafür erhalten hat.

«Ich freue mich sehr darüber», sagt er dieser Zeitung. Sein Stand gelte als Take-away-Angebot. Sitzplätze gibt es nicht. Geöffnet hat er seit Ende November. Die Leute schätzen sein Angebot, erzählt er, gerade jetzt, wo die Restaurants geschlossen bleiben müssen und es keine Möglichkeit gibt, irgendwo einzukehren.

Als der Weihnachtsmarkt auf dem Theaterplatz schliessen musste, habe er das durch ein erhöhtes Kundenaufkommen gespürt, sagt Gianni Gravina. Es ist seine erste Saison an der Wei-ten Gasse. Über ein schlechtes Geschäft könne er sich nicht beklagen, sagt er freimütig. «Falls möglich, werde ich hier im nächsten Winter wahrscheinlich wieder eröffnen.»