Schwarze Zahlen

Rechnung der Stadt Baden mit Plus von 11,9 Millionen Franken

Die Stadt Baden hat im Jahr 2019 schwarze Zahlen geschrieben.

Die Stadt Baden hat im Jahr 2019 schwarze Zahlen geschrieben.

Der Stadtrat legt eine Jahresrechnung mit Gewinn vor. Die Schulden steigen weniger stark an als prognostiziert. Wie wichtig dies sei, zeige sich in der aktuellen Coronakrise.

Die Stadt Baden hat im Jahr 2019 schwarze Zahlen geschrieben. Das operative Ergebnis liegt mit 11,9 Millionen Franken  deutlich über Budget: Gerechnet hatte die Stadt mit einem Plus von 4,1 Millionen Franken. «Das Gesamtergebnis des Jahresabschlusses ist sehr positiv und übertrifft das herausfordernde Budget», teilt die Stadt mit.

Die Gründe für das Plus: Erstens das positive Steuerergebnis und zweitens die mehrheitlich guten Abteilungsergebnisse. Positiv ausgewirkt haben sich laut Stadt die Massnahmen der Budgetkommission, die zur Verbesserung der Finanzsituation eingesetzt worden war. Von den budgetierten rund 2,3 Millionen Franken Nettoaufwandverbesserung hätten rund 2 Millionen realisiert werden können. Die Hauptabweichung liegt bei den zu optimistisch veranlagten Verkehrsüberwachungsmassnahmen.

Besonders erfreulich sei die Entwicklung der Selbstfinanzierung: Diese habe sich 2019 mit 26,9 Millionen Franken sehr positiv entwickelt und mit Ausnahme des Neubewertungsjahrs 2018 seit vielen Jahren einen neuen Rekordwert erreicht. «Bei den anhaltend hohen Investitionssummen der Zentrumsstadt Baden dämpfen hohe Selbstfinanzierungen die Verschuldungserhöhung», teilt die Stadt mit. Die Nettoschuld pro Kopf steigt zwar wie erwartet an und liegt mit knapp 1500 Franken pro Einwohner um 950 Franken höher als im Vorjahr. «Hochrechnungen gingen aber noch von einer Nettoschuld von rund 3500 pro Einwohner aus.»

Wie wichtig eine moderate Verschuldungsentwicklung sei, zeige sich sehr deutlich in der aktuellen Coronakrise. Der Stadtrat wird das Budget 2021 und den Aufgaben- und Finanzplan 2021 – 2030 frühzeitig erarbeiten und die Legislative und die Finanzkommission über die erwartete Entwicklung des Finanzhaushalts orientieren.

Bereits im Vorjahr hatte die Rechnung der Stadt Baden mit einem Überschuss geschlossen: Satte 21,7 Millionen Franken betrug das Plus. (pkr)

Meistgesehen

Artboard 1