Neuenhof

Neue Petition fordert, dass die Limmattalbahn Neuenhof links liegen lässt

Die Limmattalbahn soll auf der Zürcherstrasse durch Neuenhofs Zentrum verkehren.

Die Limmattalbahn soll auf der Zürcherstrasse durch Neuenhofs Zentrum verkehren.

Statt via Neuenhof soll das Tramprojekt via Würenlos nach Wettingen fahren, fordert ein Petitionär.

Die Limmattalbahn soll von Killwangen via Neuenhof nach Wettingen führen, von dort erst zum Sportzentrum Tägerhard und via Landstrasse ins Zentrum. Das ist der aktuelle Plan des Kantons. 

Kritische Stimmen gegen die Limmattalbahn haben sich in den vergangenen Jahren schon mehrfach geäussert. Nun ist eine neue Stimme zu hören. Daniel Weiersmüller aus Neuenhof hat eine Petition mit dem provokativen Titel «So plant man Tram» gestartet, die eine andere Linienführung vorschlägt. Die Idee ist nicht von ihm selbst. Er greift einen Leserbrief von Peter Koch aus Killwangen auf, der am 15. Oktober in dieser Zeitung erschien. 

Koch forderte eine möglichst direkte Verbindung vom Bahnhof Killwangen zum Tägerhard und weiter nach Baden. Damit wären die am dichtesten besiedelten Gebiete bedient. 

Diese Idee findet Petitionär Weiersmüller überzeugend. Die Linienführung sei extrem viel kürzer als beim offiziellen Projekt, führt er aus. «Ab Bahnhof Killwangen verläuft die Strecke via Güterbahntunnel nach Bahnhof Würenlos und zwar auf einem Dreischienengleis. Der Fahrstrom müsste für die vereinzelt verkehrenden Güterzüge kurz umgestellt werden», schreibt er. 

Ab Bahnhof Würenlos verläuft die Strecke gemäss Vorschlag neben dem normalen SBB-Trassee über die Zwischenstation Sportzentrum bis Station Tägi Einkaufszentrum. Von dort verläuft die Strecke direkt zur Landstrasse bei der Station Wettingen Zentrum.

Ab dort ist die Streckenführung wieder dieselbe wie bei der geplanten Linienführung. «Neuenhof will die Limmattalbahn so nicht. Helft Neuenhof aus der Klemme und unterstützt bitte diese Petition», schreibt Weiersmüller zum Schluss. 

Der Gemeinderat Neuenhofs befürwortet das Tramprojekt dagegen. Er stellt aber Bedingungen. Gemeindeammann Martin Uebelhart sagte im Interview mit dieser Zeitung: «Wir stellen uns nach wie vor nicht gegen die Pläne des Kantons. Allerdings mit der Bedingung, dass das Gesamtverkehrskonzept mit Oase und Limmattalbahn für die Region komplett umgesetzt wird. Nur halbherzig umgesetzt würde das Neuenhof mehr schaden als nützen.»

Hier sehen Sie wie die Strecke der Limattalbahn aussehen soll:

Von Killwangen nach Baden – eine Fahrt auf der Strecke der geplanten Limmattalbahn, inklusive Haltestellen

Von Killwangen nach Baden – eine Fahrt auf der Strecke der geplanten Limmattalbahn, inklusive Haltestellen

Meistgesehen

Artboard 1