Würenlos
Leichenfund am Limmatufer: Opfer wurde erwürgt – 31-jähriger Mann gesteht Tat

Am Ufer der Limmat in Würenlos wurde am Dienstagnachmittag eine Leiche gefunden. Die Kantonspolizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Merken
Drucken
Teilen

Am Ufer der Limmat in Würenlos wurde am Dienstagnachmittag eine Leiche gefunden. An der Uferböschung unterhalb des dortigen Fusswegs fand die Polizei die teilweise im Wasser liegende Leiche. Der Fundort wurde grossräumig abgesperrt. Die Leiche musste mit einem Boot geborgen werden.

Noch vor Ort konnte ein 31-jähriger Schweizer aus dem Kanton Zürich festgenommen werden. Dieser ist mittlerweile geständig, wie die Staatsanwaltschaft Aargau mitteilt. Gemäss den Ergebnissen der Obduktion und den Aussagen des Beschuldigten, ist davon auszugehen, dass er das Opfer erwürgt hat.

Mutmasslicher Täter sitzt in Untersuchungshaft

Weitere Angaben zum Aussageverhalten des Beschuldigten macht die Staatsanwaltschaft nicht. Hintergrund, Tatablauf und Motiv seien weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat gegen den 31-Jährigen ein Verfahren eröffnet wegen vorsätzlicher Tötung und beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft für die vorläufige Dauer von drei Monaten gestellt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Das Opfer konnte zwischenzeitlich identifiziert werden: Beim Getöteten handelt es sich um einen 81-jährigen Mann, ebenfalls aus dem Kanton Zürich.