Wettingen

Hinter den Kulissen wird auch über die Feiertage gearbeitet

Urs Blickenstorfer am 27. Dezember bei der Arbeit. DM

Urs Blickenstorfer am 27. Dezember bei der Arbeit. DM

Über die Feiertage ist die Gemeindeverwaltung Wettingens geschlossen, doch geruht wird trotzdem nicht. Keinen Feiertagsbetrieb hat die Polizei. Beim Zivilstandsamt und für das Bestattungswesen wurde ein Pikettdienst organisiert.

«Ab 7. Januar sind wir wieder da», sagt der Wettinger Gemeindeschreiber Urs Blickenstorfer. Doch ganz korrekt ist seine Aussage nicht. Obwohl die Gemeindeverwaltung über die Festtage geschlossen ist, sitzt er in seinem Büro an der Arbeit. Und er ist nicht der Einzige: Mehrere Büros im Rathaus sind beleuchtet, das bedeutet, hier ist jemand am Arbeiten.

An den gesetzlichen Feiertagen, wie dem 25. und 26. Dezember oder Karfreitag, sind die Gemeindeverwaltungen geschlossen. In der Regel ist der Publikumsverkehr auch zwischen Weihnachten und Neujahr eingeschränkt. In Wettingen können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgelaufene Gleitzeit einziehen. Doch hinter den Kulissen läuft die Verwaltungsmaschine weiter.

Gemeindeschreiber von Wettingen Urs Blickenstorfer

Gemeindeschreiber von Wettingen Urs Blickenstorfer

Kanton verordnet neue Wege

Für Arbeit sorgt auch der Kanton: «Das Departement des Innern hat uns die Neuerungen per 1. Januar mitgeteilt.» Einige davon hängen mit der Aufhebung der Bezirksämter zusammen. «Ich muss auch die Verwaltungsabteilungen darüber informieren.» Während Blickenstorfer in etwas gemächlicherem Tempo arbeitet, klingelt doch ab und zu ein Telefon oder ein Mitarbeiter der Verwaltung klopft an die Türe.

Unter ihnen Finanzverwalter Martin Frey. Er ist daran, die in den letzten 20 Jahren getätigten Investitionen neu zu erfassen. «Ab 1. Januar gilt das harmonisierte Rechnungsmodell 2, mit dem die Abschreibungen ändern», sagt er. Und in einem Grossunternehmen wie Wettingern gilt es die Liquidität im Auge zu halten. Bereits muss vieles für das kommende Jahr vorbereitet werden: «Der Gemeinderat trifft sich am 10. Januar zu seiner ersten Sitzung.» Dann steht eine Konferenz der Abteilungsleiter auf dem Programm, und am 24. Januar findet die nächste Sitzung des Einwohnerrates statt. Beides muss ebenfalls vorbereitet werden.

Das wichtigste politische Geschäft des Jahres 2013 steht am 22. September auf dem Programm: die Gesamterneuerungswahlen. Im Dezember hat Blickenstorfer noch eine besondere Aufgabe, er ist für den organisatorischen Teil des Neujahrskonzertes im Tägi verantwortlich (siehe Box). Jetzt müssen noch die Tickets versandt werden. «Meine Söhne Adrian und Patrick helfen beim Einpacken der Tickets.»

Keinen Feiertagsbetrieb hat die Polizei. Sie ist wie üblich unter 0564377777 oder 117 erreichbar. Beim Zivilstandsamt und für das Bestattungswesen wurde ein Pikettdienst organisiert.

Meistgesehen

Artboard 1