Wohlenschwil

Gmeind sagt Ja zur Sanierung der Wasserleitung und dem Budget 2020

(Symbolbild)

(Symbolbild)

An der Einwohnergemeindeversammlung am Freitagabend waren 88 der insgesamt 1029 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger anwesend. Sämtliche gemeinderätlichen Anträge wurden mit grosser Mehrheit angenommen. Gegen die Beschlüsse kann innert 30 Tagen das Referendum ergriffen werden.

Zunächst wurde das Protokoll der letzten Sommergmeind verabschiedet. Im Anschluss ging es um den Verpflichtungskredit über 160000 Franken für die Erneuerung des Wasserleitungsnetzes Scheunengasse–Hauptstrasse mit Ersatz der Hydranten Nr. 13 und 14.

Die Wasserleitungen sind sanierungsbedürftig, ihre Querschnitte zu klein und sie müssen an die gesetzlichen Vorgaben angepasst werden. Die Arbeiten sollen im Mai/Juni 2020 beginnen. Den Kredit genehmigte die Versammlung ebenso wie danach das Budget 2020 mit einem gleichbleibenden Steuerfuss von 116 Prozent. Das Budget 2020 schliesst bei einem Umsatz von rund 7,8 Millionen Franken analog dem Vorjahr ausgeglichen ab. Die mutmassliche Nettoschuld der Einwohnergemeinde dürfte per Ende 2020 rund 485 Franken pro Einwohner betragen. (az)

Meistgesehen

Artboard 1