Baden

Gewichtiger Abgang im Stadthaus: Leiterin Personal hat gekündigt

Das Badener Stadthaus.

Das Badener Stadthaus.

Nach dem Abgang des ehemaligen Verwaltungsleiters Patrick Schärer ist aus dem Badener Stadthaus eine weitere gewichtige Kündigung zu vermelden. Christine Bodmer, die Leiterin der Personaldienste, hat ihre Stelle gekündigt.

«Ja, das ist leider so», bestätigt Christian Villiger, seit dem 1. Mai neuer Verwaltungsleiter der Stadt Baden. «Ich bedauere die Kündigung sehr, verfügt Christine Bodmer doch sowohl fachlich als auch menschlich über sehr gute Qualitäten», sagt Villiger.

Bodmer trat ihre Stelle Anfang Juli 2012 an. Sie arbeite zurzeit aber immer noch bei der Stadt; die Kündigungsfrist betrage vier Monate. «Die Stelle wird jetzt ausgeschrieben. Unser Ziel ist es, die Stelle so schnell als möglich wieder zu besetzen», so Villiger. Über die Gründe ihrer Kündigung sagt Villiger nur: «Bodmer hat den Wunsch geäussert, sich extern neu zu orientieren.»

Was sind die wahren Gründe?

Ob das wirklich die ganze Wahrheit ist? Immerhin gab Patrick Schärer vor gut einem halben Jahr bei seiner Kündigung zu Protokoll: «Der Grund meiner Kündigung liegt in der bestehenden Organisation und Struktur, deren Entwicklungsprozess seit langem nicht meinen Vorstellungen entsprechend in Gang gekommen ist. Angesichts der jetzigen schwierigen Situation im Stadtrat gehe ich nicht davon aus, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert.»

Ob die Situation im Stadtrat und in der Verwaltung auch für Christine Bodmer Grund zur Kündigung waren, war nicht in Erfahrung zu bringen. Sie weile zurzeit in den Ferien, lässt man aus dem Stadthaus ausrichten. Christine Bodmer war denn auch weder telefonisch noch schriftlich für eine Stellungnahme erreichbar.

Meistgesehen

Artboard 1