Freienwil

Gegen einen Strommasten geprallt: Autofahrer erleidet schwerste Verletzungen

Am Samstagmorgen kam ein Automobilist bei Freienwil von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Strommast. Der 48-Jährige wurde schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 8.30 Uhr auf der Ausserortsstrecke zwischen Freienwil und Ennetbaden. In einem Opel Corsa fuhr ein 48-jähriger Mann in Richtung Hertenstein. Dabei kam er rechts von der Strasse ab und prallte frontal gegen einen Masten der parallel verlaufenden Freileitung.

Andere Autofahrer fanden den Verunfallten verletzt, aber ansprechbar vor. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Dort zeigte sich, dass er lebensbedrohliche innere Verletzungen erlitten hatte und sofort operiert werden musste. Am Auto entstand Totalschaden.

Weshalb der 48-Jährige die Kontrolle über den Wagen verloren hatte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Baden ordnete eine Blut- und Urinprobe an. (az)

Meistgesehen

Artboard 1