Fislisbach

Die Peterhans-Garage wurde bei der Liquidation gesittet gestürmt

Liquidator Jakob Aeschlimann (beim Garagentor) erklärte den Ablauf, bevor er den Schnäppchenjägern Einlass gewährte.

Liquidator Jakob Aeschlimann (beim Garagentor) erklärte den Ablauf, bevor er den Schnäppchenjägern Einlass gewährte.

Die Subaru-Vertretung in Fislisbach ist Geschichte – das Inventar wurde liquidiert. Die Schlange der Interessenten wurde immer länger.

Kurz vor 14 Uhr warteten rund 50 Personen vor der Subaru-Garage H. Peterhans in Fislisbach auf Einlass. Der Tag der Liquidation stand an, haben die Brüder Arthur und Rolf Peterhans doch auf Ende November ihr Geschäft aufgegeben und die Liegenschaft verkauft.

Den Verkauf und die Versteigerung des Inventars gab Peterhans in professionelle Hände, sie wurde vom Zofinger Liquidator Jakob Aeschlimann durchgeführt. Dieser wandte sich vor dem Einlass an die Schnäppchenjäger und instruierte sie über den Ablauf.

Während sich die einen noch umschauten und die Dinge, die sie interessierten, inspizierten, wurde die Schlange am Verkaufstisch beim Garagentor immer länger. Ein Mann schaute ausserdem ganz genau, dass sich auch niemand ohne zu bezahlen davonschlich.

Mit der Liquidation setzt der gestrige Freitag einen Schlusspunkt unter das rund 70 Jahre dauernde Lebenswerk der Familie Peterhans, das Vater Hans einst als Spenglerei und Malerei gegründet hatte und über die Jahre zu einem Autohaus mit Carrosserie angewachsen war.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1