Der Badener Einwohnerrat hat heute Abend mit 35 Ja gegen 8 Nein für das neue Jugendkulturlokal in der Alten Schmiede den Startschuss gegeben. Der Wettbewerbs- und Projektierungskredit für die denkmalpflegerische Sanierung und den Einbau des Jugendkulturlokals sowie von Kulturräumen im Betrage von 910 000 Franken wurde mit 35 Ja- zu 8 Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen klar genehmigt. Das neue Konzept für das Jugendkulturlokal wurde mit 40 Ja zur Kenntnis genommen.

Sowohl das Konzept für das Jugendkulturlokal als auch der vorgesehene Standort in der Alten Schmiede ist gestern in der Ratssitzung ausgiebig diskutiert worden. Gerne hätte man sich einen zentraleren Standort gewünscht. Doch Daniela Berger stellte vonseiten des Stadtrats klar: «Es gibt keine bessere Alternative.»

Dass der Wert des «Merkkers» und der geleisteten Jugendkulturarbeit im Einwohnerrat hohes Ansehen geniesst, durften die anwesenden Verantwortlichen erfreut vernehmen. Dennoch kamen Bedenken auf, dass die angestrebte künftige Betriebsgrösse gemäss neuem Konzept ein zu grosser Schritt sei.