Turgi

Chemische Stoffe bei Entsorgungsunternehmen freigesetzt – Chemiewehr im Einsatz

Einsatzkräfte der Chemiewehr. (Archivbild)

Einsatzkräfte der Chemiewehr. (Archivbild)

Beim Entsorgungsunternehmen Chiresa in Turgi kam es am Dienstagnachmittag zu einem Chemie-Ereignis. Chemiewehr und Fachleute waren im Einsatz. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Die Brandmeldung des Entsorgungsunternehmens Chiresa in Turgi erreichte die Polizei um 13.20 Uhr am Dienstagnachmittag. In einem Tank im Innern des Gebäudes kam es zu einer chemischen Reaktion, wie Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage sagt. In der Folge stieg die Temperatur im Tank stark an und Dampf trat aus.

Die ausgerückte Feuerwehr kühlte die Temperatur im Tank herunter, konnte aber keine Geruchsemissionen feststellen. Die Anwohner wurden dennoch vorsorglich gebeten, die Fenster zu schliessen.

Mitglieder der Feuerwehr klagten nach dem Einsatz über Atembeschwerden und wurden von der ebenfalls ausgerückten Ambulanz betreut. «Verletzt wurde aber niemand», betont Graser.

Graser gibt Entwarnung: «Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.» Die chemischen Stoffe, die freigesetzt wurden, seien nicht in einer Konzentration gewesen, die ausserhalb des Gebäudes für Mensch und Umwelt hätte gefährlich sein können. (sam)

Aktuelle Polizeibilder vom Oktober:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1